Businesstipps Kommunikation

So wird Ihr Kurzbrief aussagekräftiger

Lesezeit: < 1 Minute Oft wird ein Kurzbrief verwendet, wenn es um den Versand von Unterlagen oder nur kurze Mitteilungen geht. Formulierungen wie "Ich konnte Sie telefonisch leider nicht erreichen, bitte rufen Sie mich an" sind zu unklar, um dem Empfänger wirklicht etwas mitzuteilen. Er weiß nicht einmal, worum es geht, versucht irgendwann zurückzurufen und reagiert gereizt. Machen Sie es ihm lieber etwas einfacher.

< 1 min Lesezeit

So wird Ihr Kurzbrief aussagekräftiger

Lesezeit: < 1 Minute
Umfassend informieren
Beim Formulieren Ihres Kurzbriefes sollten Sie immer überlegen, was der Empfänger wissen muss und welche Fragen er haben könnte. Also sind Ihr Name, Ihre Telefonnummer und eine Angabe, wann Sie erreichbar sind oder wer Sie vertritt absolut notwendig. Auch aus dem Anschreiben hervorgehen muss das Anliegen, bzw. um welches Thema es geht.
Statt o.g. Formlierung hätte das Schreiben so aussehen können:
Liebe Frau Beispiel,
bei der Bearbeitung Ihrer Bestellung Nr.12 vom 03. März 2007 ist uns eine Unstimmigkeit aufgefallen. Die Artikelnummer von Position 4 passt nicht zur Artikelbezeichnung. Bitte rufen Sie mich an, damit wir diese Unstimmigkeit klären und Ihre Bestellung bearbeiten können. Sie erreichen mich montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr. Am 5. und 6. März bin ich jedoch nicht im Hause. Herr Klaus (Telefon) vertritt mich in dieser Zeit.
Mit freundlichen Grüßen…

Begleiten Sie durch die Unterlagen
Wenn Sie umfangreiches Material verschicken, sollten Sie den Empfänger nicht mit dem Papierberg allein lassen. Teilen Sie mit, was genau er vor sich hat und stellen Sie ein paar Highlights vor. Auf welcher Katalogseite beginnt der Abschnitt, der ihn besonders interessiert? Wo stehen die Versandbedingungen? Wo kann er nachlesen, dass im Vertrag auf seine Wünsche eingegangen wurde? Gibt es einen Verweis auf weiterführende Informationen im Internet? Das würde der Empfänger irgendwann alles selbst finden, aber so können Sie auch schriftlich persönlichen Service bieten.
Höflichkeit trotz Kürze
Auch ein Kurzbrief hat den Regeln der schriftlichen Korrespondenz zu folgen. Verzichten Sie – auch in Eile – niemals auf Anrede und Grußformel. Abkürzungen, die Sie nicht in der normalen Korrespondenz verwenden, haben auch im Kurzbrief nichts verloren. Wenn Sie zwei Minuten mehr auf den Kurzbrief aufwenden, sparen Sie zehn Minuten an Rückfragen und laufen nicht Gefahr, dem Empfänger das Gefühl zu geben, er werde abgefertigt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: