Businesstipps Unternehmen

So erreichen Sie in einer Teamsitzung stimmliche Präsenz

Lesezeit: 1 Minute Viele Angestellte und manchmal auch leitende Mitarbeiter haben oft das Gefühl, in einer Teamsitzung nicht richtig wahrgenommen zu werden. Sie dringen bei den Anderen stimmlich nicht durch und kommen oft gar nicht zu Wort. In diesem Artikel werden Sie erfahren, wie Sie erfolgreich Ihre Statements und Beiträge abgeben können.

1 min Lesezeit
So erreichen Sie in einer Teamsitzung stimmliche Präsenz

So erreichen Sie in einer Teamsitzung stimmliche Präsenz

Lesezeit: 1 Minute

Unsichere Beiträge kommen in Teamsitzungen nicht an

Es passiert immer wieder: In der Firma findet mal wieder eine Teambesprechung oder eine allgemeine Sitzung statt. Man bekommt schnell den Eindruck, dass immer wieder dieselben Personen zum Sprechen kommen, während die eigenen zaghaften Meinungsäußerungen stets unterzugehen scheinen.

In einer Gruppe setzt sich meist nur der durch, der eindeutige dominante Signale setzen kann. Dies kann gruppendynamisch durchaus seinen Sinn machen, denn so wird gewährleistet, dass Entscheidungen ohne allzu viele ermüdende und zeitraubende Diskussionen ergebnisorientiert gefällt werden können.

Wer nur verschüchterte und unsichere Signale aussendet, wird in der Regel überhaupt nicht richtig wahrgenommen, obwohl man vielleicht einen erstklassigen Beitrag liefern könnte.

So setzen Sie Signale

Setzen Sie daher eindeutige Signale, damit Sie ebenfalls mit Ihrer Meinung stimmlich durchkommen und sich Gehör verschaffen können. Erprobte dominante Signale sind beispielsweise: Sprechen Sie nicht mit gesenktem Kopf und mit einem umherschweifenden Blick, sondern sprechen Sie z. B. eine Person im Raum konkret an und blicken Sie diese dabei an.

Sofort bauen Sie eine Beziehung auf und Sie senden das Signal: „Ich habe etwas Wichtiges zu sagen.“ Die anderen werden Ihnen die notwendige Aufmerksamkeit schenken. Richten Sie Ihren Oberkörper auf, wenn Sie etwas beizutragen haben. Dadurch werden Sie eine gesteigerte Autorität und Präsenz ausstrahlen.

Ein fast unhörbares „Äh“ und unsicheres Gestammel von einigen Worten wird Sie stimmlich unmittelbar ins Aus setzen. Sprechen Sie in einer Teamsitzung daher von Anfang an mit einer kräftigen und lautstarken Stimme.

Sie senden damit ebenso das eindeutige und dominante Zeichen für die anderen Gruppenteilnehmer: „Jetzt zuhören.“ Wenn Sie unter allgemeinen Stimm- und Durchsetzungsproblemen leiden, sollten Sie sich vielleicht überlegen, einige Stunden Stimm- und Sprechunterricht zu nehmen. 

Bildnachweis: gstockstudio / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: