Businesstipps Marketing

Setzen Sie für direkte Kaufimpulse auf Anzeigenblätter

Lesezeit: < 1 Minute Wenn Sie im regionalen Umfeld Ihres Unternehmens oder ihrer Filiale direkte Kaufimpulse auslösen und Aktionsangebote bewerben möchten, sind Anzeigenblätter das beste Werbeumfeld für Sie. Nach einer aktuellen Studie erreichen Sie über Anzeigenblätter sogar mehr Menschen, als über Tageszeitungen.

< 1 min Lesezeit

Setzen Sie für direkte Kaufimpulse auf Anzeigenblätter

Lesezeit: < 1 Minute
Kaufimpulse durch Anzeigenblätter
Nach einer aktuellen Studie des Instituts für Marketing & Dienstleistungsforschung der Uni Rostock nutzen 30 % der deutschen Verbraucher Werbung, beispielsweise in Anzeigenblättern, gezielt als Ratgeber für ihre Einkäufe (Quelle: "Befragung zum Einkaufsverhalten 2005").
Dabei sind Anzeigenblätter mit 91,9 % die wichtigste Informationsquelle. Deutlich abgeschlagen gaben lediglich 40,3 % an, sich aus Tageszeitungen für aktuelle Einkäufe zu informieren.
Werbung in Anzeigenblättern
Um die Reaktion der Leser zu ermitteln, wurden die Blickverläufe der Leser mit einem kopfgetragenen Blickregistrierungsgerät aufgezeichnet.
Augenkameratest brachte folgende Ergebnisse:
  • 65 % der Leser blicken zuerst auf die rechte Seite, jedoch mit nur äußerst kurzer Fixationsdauer, und nur 28 % der Betrachter blicken zuerst auf die dort positionierten Anzeigen.
  • Danach wechselten die meisten Betrachter auf die linke Seite und fingen dort an zu lesen.
  • Insgesamt wurden die Anzeigen auf der rechten Seite nicht häufiger betrachtet als die Anzeigen auf der linken Seite.
Praxis-Tipp
Der relevante Faktor für die Anzeigenbeachtung ist nicht die Platzierung. Viel wichtiger ist die Gestaltung: Personen (Gesichter) und emotionalisierende Gestaltung erhöhen die Reaktion.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: