Businesstipps Kommunikation

Postbearbeitung nach Abwesenheit: Tipps

Lesezeit: < 1 Minute Die Postbearbeitung nach längerer Abwesenheit wie Krankheit oder Urlaub kann ganz schön lange dauern. Deshalb sollten Sie schnell und effektiv entscheiden, was mit den jeweiligen E-Mails geschehen soll. Wir haben ein paar Tipps, die Ihnen die Arbeit erleichtern können.

< 1 min Lesezeit
Postbearbeitung nach Abwesenheit: Tipps

Postbearbeitung nach Abwesenheit: Tipps

Lesezeit: < 1 Minute

Postbearbeitung nach Abwesenheit: Who wants yesterday’s papers…

Bei der Postbearbeitung nach Ihrer Geschäftsreise, Urlaub oder Krankheit werden Sie in Ihrem E-Mail-Account auf eine Menge an Rundbriefen und Newslettern stoßen. Die Inhalte sind normalerweise zum Versandzeitpunkt aktuell – nun aber nicht mehr. Löschen Sie diese veralteten E-Mails, die Ihren Posteingang „verstopfen“. 

Postbearbeitung: Dringende oder nicht dringende Anliegen?

Wer Ihnen geschrieben hat und, da Sie nicht antworten konnten, nicht nach etwa zwei Wochen nachgehakt hat, dessen Anliegen war wahrscheinlich nicht wirklich wichtig. Überfliegen Sie diese Post zur Sicherheit, bevor Sie sie löschen.

Postbearbeitung: Nach Priorität sortieren

Beim ersten Schritt der Postbearbeitung nach längerer Abwesenheit werden Sie Ihre E-Mails erst einmal sichten, und das, was Sie bearbeiten müssen, nach unterschiedlicher Priorität sortieren. Die wichtigsten und dringlichsten Nachrichten können Sie in Outlook ganz einfach markieren:

Outlook Express: Klicken Sie mit der linken Maustaste neben der wichtigen E-Mail in die Spalte unter dem roten Fähnchen.
Outlook: Klicken Sie mit der rechten Maustaste neben der dringenden E-Mail in die Spalte unter dem roten Fähnchen und wählen Sie „Zur Verfolgung kennzeichnen“.

Um die E-Mails zu sortieren, klicken Sie anschließend auf das rote Fähnchen im oberen Spaltenbereich des Outlook-Fensters.

Bildnachweis: Rawpixel.com / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: