Businesstipps Organisation

Personalarbeit: Wie Sie ältere Mitarbeiter unterstützen

Lesezeit: 2 Minuten Die deutlichste Folge der demografischen Veränderung für die Erwerbsarbeit in den nächsten Jahrzehnten besteht darin, die Leistungsfähigkeit älterer Mitarbeiter abzusichern. Was ist dabei bezüglich der Personalarbeit zu beachten?

2 min Lesezeit

Personalarbeit: Wie Sie ältere Mitarbeiter unterstützen

Lesezeit: 2 Minuten

In Zukunft werden die Unternehmen stärker auf das Potential älterer Mitarbeiter angewiesen sein. Daher stellt sich die Frage, wie Unternehmen ihre älteren Mitarbeiter pflegen und deren Leistungsfähig absichern können.

Eine "gute Berufsbiografie“ kann Folgen des demografischen Wandels entschärfen
Eine alternsadäquate Planung und entsprechende Verwirklichung von Berufslaufbahnen gab es in der Vergangenheit hauptsächlich für Hochqualifizierte. In Zukunft wird dies auch für ältere Mitarbeiter der Regelfall sein. Diese Überlegung geht auf das Konzept des "erfolgreichen Alterns“ von Havinghurst (1963) zurück. Er betrachtete dabei Faktoren, die vor dem Hintergrund des demografischen Wandels immer wichtiger werden:

  • Lebenserwartung
  • körperliche- und geistige Gesundheit
  • personale Kontrolle
  • kognitive Leistungsfähigkeit
  • allgemeine Lebenszufriedenheit
  • soziale Kompetenz und Produktivität
  • Ressourcen im Umgang mit Belastungen und Stress
  • etc.

Bei der erfolgreichen Gestaltung von Berufslaufbahnen geht es darum, Menschen Ihrem Alter entsprechend sowie passend zu der momentanen Erwerbsphase zu fordern und zu fördern. Zu Beginn finden sich Menschen in der Einstiegsphase und versuchen im Beruf Fuß zu fassen. Später übernehmen Sie Verantwortung und gestalten aktiv. Und noch später nutzen besonders ältere Mitarbeiter Ihr Erfahrungswissen und geben es weiter usw.

Wenn Menschen – das gilt nicht nur für ältere Mitarbeiter – entsprechend Ihren Kompetenzen und Erfahrungen gefordert werden, sind beste Voraussetzungen gegeben, um positiven Eustress zu erzeugen.

Aufgabe der Personalarbeit ist es, einen guten Altersmix sicherzustellen
Um den Problemen des demografischen Wandels aus dem Weg zu gehen und sicher zu gehen, dass die Belegschaft nicht einseitig belastet und ggf. überfordert wird, ist ein bunter Altersmix vorteilhaft.

Wenn Sie Menschen, die an unterschiedlichen Stellen Ihrer Berufslaufbahnen stehen, im Team zusammen bringen, können Sie nicht nur die Nachfolgeplanung entspannen, Sie können auch dafür sorgen, dass Ältere und Jüngere sich in Ihren Stärken ergänzen und voneinander lernen. Die jüngeren Mitarbeiter bringen neue Erkenntnisse aus den Universitäten mit, die älteren Mitarbeiter bringen Ihr Erfahrungswissen ein.

Durch diesen Mix reduziert sich die durch die Arbeit erlebte Belastung, weil so die benötigten Kompetenzen vorhanden sind und angemessen eingesetzt werden. Das wird neben der Zufriedenheit auch die Gesundheit der Mitarbeiter erhöhen – für ein Unternehmen gerade in Hinblick auf ältere Mitarbeiter und den demografischen Wandel zwei besonders wichtige Faktoren.

Personalarbeit, die auf den demografischen Wandel vorbereitet
Durch einen guten Altersmix und eine altersgerechte Förderung der beruflichen Entwicklung und Laufbahn stellen Unternehmen sehr positive Rahmenbedingen zur Verfügung, um Krankenstände zu reduzieren und den Wissenstransfer im Unternehmen voranzubringen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: