Businesstipps Kommunikation

Leichter lernen: Schneller lesen

Lesezeit: 3 Minuten Lernen Sie schneller lesen. Denn was heute zählt, ist morgen oft schon überholt. Antworten auf die Unmengen E-Mails werden immer noch schneller und in kürzeren Abständen erwartet. Überall türmen sich Berge ungelesener Fachartikel, Fachzeitschriften, Fachbücher, Protokolle, Anweisungen etc. Zu lesende Prüfungsinhalte werden immer noch umfangreicher und komplizierter. Informationen über Informationen wollen gelesen werden. - Und das alles unter tagtäglichem Leistungsdruck und Zeitmangel.

3 min Lesezeit

Leichter lernen: Schneller lesen

Lesezeit: 3 Minuten

Wer sollte schneller lesen?
Dieser Artikel ist für "Business-Viel- und Mussleser " entwickelt und nicht für "Genuss-Leser", die z. B. im Urlaub, zum Träumen, zum Entspannen, Abschalten oder als Hobby einfach nur ein gutes Buch genießen wollen.

Wir können uns einfach nicht am Lesen vorbeimogeln. Es gibt immer noch genug Dokumente, Fachbücher, Fachzeitschriften, E-Mails, Tagespost etc. zu lesen, die sehr zeitintensiv sind – trotz modernster Medien. Das ist auch schon seit Jahren meine tagtägliche Herausforderung! Daher gebe ich Ihnen, aus meinem jahrelangen Erfahrungsschatz, ein paar Tipps, wie Sie leichter, schneller und effizienter Lesen lernen.

[adcode categories=“kommunikation“]

Schneller lesen: Lesezeiten minimieren mit Hörbüchern
Immer wieder treffe ich im Businessbereich auf Menschen, die noch nie etwas von Hörbüchern gehört haben. Wenn mich ein neues Fachbuch interessiert, schaue ich immer zuerst, ob ich dafür eine "Hörbuch-Version" bekomme.

Die Hörbuchversion hat für mich den Vorteil, dass ich mir den neuen Wissensstoff zuerst einmal während einer längeren Autofahrt, gemütlich auf dem Sofa bei einer Tasse Tee oder während meines Abwaschs und anderen Tagesaktivitäten, anhören kann. Wenn ich dann daraus wichtige Informationen für mein Coaching-Konzept oder für einen Vortrag, ein Seminar oder einen Workshop benötige, kaufe ich mir dann in der nächsten Stufe die Buchversion.

Schneller lesen und mehr Wissen aufnehmen
Ziel und Konzentration

  • Setzen Sie sich zum konzentrierten Lesen eine feste Absicht (z. B. "Ich werde die nächsten zwei Stunden hochkonzentriert "XY" lesen und sämtliche Ablenkungen abschirmen).
  • Sorgen Sie dafür, dass Sie während dieser zwei Stunden nicht gestört werden.
  • Nehmen Sie eine "rückengerechte" und gesunde Körperhaltung ein, die jedoch nicht zu bequem sein sollte. Sonst ist die Gefahr zu groß, dass die Konzentration kippt in Entspannung und Ausruhen – und Ihr Gehirn will früher oder später – abschalten.
  • Lesen Sie so schnell und konzentriert wie möglich. 

Schneller lesen: Nehmen Sie Kontakt mit dem Lesestoff auf
Unter "Lesestoff" meine ich zum Beispiel ein Fachbuch, eine wichtige Broschüre, ein Fachartikel bzw. Fachzeitschrift, Bedienungsanleitung, Dokumentation etc.

Wie in meinem Serienartikel Leichter lernen: Was prägte unser Lernverhalten? habe ich ausführlich beschrieben, wie Sie zuerst einmal oberflächlichen Kontakt mit Ihrem Lesestoff aufnehmen. Sie haben sich also einen Überblick verschafft und mit den W-Fragen Ihr Gehirn auf "Interesse" und "Lernbereitschaft" umgestellt.

Schneller lesen: Strategien 

  • Hauptinhalte herausfinden = Lesen Sie die Kapitel-Überschrift und einen eventuell vorhandenen Einleitungsteil sehr interessiert und halten Sie kurz inne. Überlegen Sie, was der Autor nun alles in diesem Kapitel zu der Überschrift schreiben könnte, was er alles wissen könnte.
  • Dabei überprüfen Sie in Ihrem Gehirn automatisch in Ihrem abgespeicherten Wissensnetz bzw. Erfahrungsschatz, was Sie schon alles zu diesem Kapitel wissen könnten.
  • Jetzt lesen Sie Absatz für Absatz und markieren dabei wichtige Worte, Zitate, Passagen etc. entweder mit einem Leuchtstift oder einer Unterstreichung. Wenn es nicht Ihr Eigentum ist kleben Sie an den Rand ein Post-It, mit Pfeilen, die zu dem Text oder Wort zeigen oder schreiben Sie ein entsprechendes Stichwort auf das Post-It.
  • Geben Sie sich innerlich die Erlaubnis, dass Sie auch großzügig "Überlesen" können und dürfen = Mut zur Lücke!!!
  • Wenn Sie nun einen Absatz konzentriert gelesen haben, halten Sie inne und wiederholen Sie nun mit Ihren eigenen Worten (laut!) den Inhalt des Absatzes.
  • Hierzu evtl. ein Stichwort notieren (kann auch auf einer Karteikarte sein).
  • Dann lesen Sie den nächsten Absatz, und wiederholen Sie diesen wieder mit Ihren eigenen Worten usw.  

Schneller lesen: Verstehen – Erinnern – Abrufen
Wenn Sie die oben genannten Tipps annehmen, werden Sie mehr Freude am Lesen bekommen (falls Sie – noch aus der Schulzeit – Vermeidungsstrategien entwickelt hatten). Durch das laute Absatz-Wiederholen und laut Vorsprechen, ermöglichen Sie Ihrem Gehirn, das Gelesene wirklich im Gehirn richtig abzuspeichern und wieder – wie auf Knopfdruck – abrufen zu können.

Ihr Gehirn mag Abbildungen, Grafiken und Tabellen lieber als Fließtext. Seien Sie einfach kreativ und suchen Sie für sich die   ideale Strategie. Was für mich und mein Gehirn richtig ist, muss nicht unbedingt für Ihr Gehirn richtig sein.

Noch ein paar Hinweise:

  • Die oben genannte Lesestrategie ist zum "Intensiv-Lesen" gedacht. Also, wenn ich daraus einen Vortrag, Powerpoint-Präsentation, Seminar oder Workshop entwickle.
  • Schnelllese-Techniken setze ich bei Lesestoff ein, den ich zum Wissen sammeln, abspeichern und verknüpfen nehme.
  • Und wenn’s noch schneller gehen soll, dann arbeite ich mit der Photo-Reading-Technik (also Texte mit den Augen scannen).

Sie können gerne auch mit mir Kontakt aufnehmen, damit wir gemeinsam Ihre individuelle Lese-Strategie entwickeln können.

Im nächsten Beitrag dieser Serie lernen Sie, wie Sie das Gelesene richtig festhalten und im Gehirn optimal abspeichern.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...