Businesstipps

Die Festplatte aufräumen beim virtuellen Frühjahrsputz

Lesezeit: 2 Minuten Der Rechner wird immer langsamer und das Hochfahren ist sowieso eine Katastrophe. Ein Problem, das viele Windowsnutzer kennen. Mit Hilfe von entsprechender Software lässt sich der PC gründlich aufräumen. So wird der virtuelle Frühjahrsputz auch gleich zur "Frischzellenkur" für Ihren PC.

2 min Lesezeit

Die Festplatte aufräumen beim virtuellen Frühjahrsputz

Lesezeit: 2 Minuten

Die Ordner und Dateien auf Ihrem PC sind entweder im Archiv, gelöscht oder in der aktuellen Bearbeitung. Das E-Mail-Postfach enthält aktuelle Projekte und Aktionen und ist damit klar und übersichtlich geworden. Nicht (mehr) benötigte Software ist gnadenlos deinstalliert. Die restliche Software ist auf einem aktuellen Stand. Das schafft Übersicht, Klarheit und Sie sind gut gerüstet für das, was vor Ihnen liegt. Doch zwei Kleinigkeiten können Sie noch selbst erledigen, auch wenn Sie kein PC-Profi sind: Ihre Festplatte "defragmentieren" und mit Hilfe von Software aufräumen, entrümpeln, reparieren und sicherer machen.

Festplatte aufräumen durch defragmentieren 
Ihre Festplatte sollten Sie regelmäßig von dem System reparieren und ordnen lassen. Denn unbemerkt sammeln sich immer mehr beschädigte oder "auseinandergerissene" Daten auf der Festplatte an. Und das jeweils auszugleichen kostet Rechnerleistung. Am besten starten Sie gleich die beiden Routinen "Fehlersuche" und "defragmentieren".
Sie finden Sie, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre Festplatte z. B. (C:) klicken und dann auf Extras. Hier können Sie selbstständig vom System eventuell beschädigte Dateien reparieren lassen. Und hier finden Sie auch die Funktion, mit der Sie das Defragmentieren starten. Das Defragmentieren fügt dann zusammenhängende Datei zusammen.

Wer sich mit dem PC nicht so gut auskennt, hier eine kleine, sehr bildliche Erklärung: Stellen Sie sich vor, Sie haben es sehr eilig und räumen benutzte Ordner, Nachschlagewerke, Büromaterialen und ähnliches nach Gebrauch nicht sofort an den passenden Platz zurück. Stattdessen legen Sie sie erst einmal irgendwo ab, um weiter arbeiten zu können. Damit sind Ihre Sachen "verstreut". Zum Aufräumen müssen Sie später die Briefmarken wieder in die Postschublade legen, den genutzten Ordner an die richtige Stelle im Regal usw.

Und genau das passiert beim Defragmentieren: Das System fügt zusammengehörige Datenpakete zusammen und alles wird an die richtige Stelle "gepackt". Dadurch greift der Rechner schneller auf alle Programme und Dateien zu.

Frühjahrsputz im PC – Software macht den Rechner schneller
Zudem gibt es Software, die den PC reinigen, ebenfalls defragmentieren, doppelte Dateien löschen, mit abgestürzten Programmen umgehen, den Internetvorgang verwalten helfen und Spuren im Internet löschen. Hier gibt es eine Menge bewährter Programme von kostenfrei bis kostenpflichtig. Seit Jahren bewährt und von den großen Computerzeitschriften immer wieder empfohlen werden beispielsweise die Freeware von Ashampoo WinOptimizer oder auch CCleaner. Beide Programme sind gut zu bedienen, greifen allerdings auch in Ihren PC und Windowseinstellungen ein. Wenn Sie Stellen haben, an denen Sie als Laie unsicher sind, nutzen Sie die Standardvorschläge oder holen sich Unterstützung dazu. Das alles müsste Ihren PC dann sicherer und schneller machen.

Jetzt sind Sie dran – Frühjahrsputz im PC
Überprüfen Sie für sich die vorgestellten Tipps. Suchen Sie sich die Punkte heraus, die Sie umsetzen wollen. Nutzen Sie dazu auch die übersichtliche Checkliste zu den Punkten, die ich Ihnen vorgestellt habe. Sie investieren etwas Zeit, profitieren aber davon. Das ist beim PC nicht anders als beim Auto: Ein Auto profitiert von regelmäßiger Pflege und Inspektion. Und Ihr PC auch. Werden Sie nicht erst dann aktiv, wenn "nichts mehr geht", sondern schaffen Sie vorher Ordnung und bringen Sie alles in Ordnung.

Gutes Gelingen!
Ihre Wera Nägler, Expertin für Büroorganisation

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: