Arbeit & Beruf

Der Umgang mit Geschäftspartnern aus dem angloamerikanischen Raum

Lesezeit: 2 Minuten Andere Länder, andere Sitten. Auch im Umgang mit Geschäftspartnern aus Amerika oder Großbritannien sollten Sie ein paar Dinge beachten, denn nicht jeder verhandelt so, wie wir Deutschen. Um eine für beide Seiten angenehme Atmosphäre zu schaffen ist es wichtig, dass Sie noch höflicher sind, als Sie es sowieso schon sind. Dazu gehören natürlich die richtigen Umgangsformen.

2 min Lesezeit

Der Umgang mit Geschäftspartnern aus dem angloamerikanischen Raum

Lesezeit: 2 Minuten

Der richtige Umgang mit amerikanischen Geschäftspartnern erfordert einiges an Vorwissen
Time is money
Amerikaner wissen Pünktlichkeit sehr zu schätzen. Sie ist eine wichtige Tugend und drückt Professionalität aus, tun Sie sich also selbst den Gefallen und kommen Sie nicht zu spät zu Geschäftsterminen oder Besprechungen mit den Geschäftspartnern von Übersee.

Auch sollten Sie nach einer lockeren Aufwärmphase immer schnell zur Sache kommen und nicht viel Zeit verstreichen lassen. Amerikaner verhandeln locker und freundlich und haben fast immer ein Lächeln im Gesicht. Lassen Sie sich davon aber nicht täuschen, Amerikaner sind knallharte Geschäftsleute.

Anrede mit Vornamen
Auch die gegenseitige Anrede mit dem Vornamen sollten Sie nicht überinterpretieren. In Amerika ist dies gang und gäbe und unterstreicht den lockeren Umgang, allerdings bedeutet dies ebenfalls nichts für das Geschäft, das gemacht werden soll. Dieser Umgang ist im Business auch nicht mit dem deutschen "Du“ vergleichbar.

Amerikaner schätzen rasche Entscheidungen
Die Formulierung klarer Ziele und das Wissen, wie sie erreicht werden können respektieren Amerikaner. Mit Zauderern können sie nichts anfangen.

Business-Outfit
Amerikaner bevorzugen im Geschäftsleben korrekte und konservative Kleidung. Anzug und Krawatte für den Herrn, ein schlichtes Business-Kostüm für die Dame, das ist die Regel. Auch beim Restaurantbesuch nach Geschäftsverhandlungen wird auf einen formellen Kleidungsstil Wert gelegt.

Auch im Umgang mit britischen Geschäftspartnern sollten Sie einiges beachten
Was die Briten anbelangt, gilt im Hinblick auf das Business-Outfit dasselbe wie für Amerikaner. Konservativ, schlicht und seriös, so muss es sein.

Distanz
Die Briten pflegen eine große persönliche Distanz zu Geschäftspartnern, deshalb ist es in Großbritannien auch unüblich, sich mit Handschlag zu begrüßen. Bei einem ersten Treffen ist ein Handschlag allerdings in Ordnung. Stellen Sie sich mit Ihrem Familiennamen vor, aber nicht mit Ihrem Titel. Den Titel Ihres Gegenübers dürfen Sie allerdings nicht vergessen.

Höflichkeit und Pünktlichkeit
Wie auch die Amerikaner legen die Briten viel wert auf Pünktlichkeit. Wenn ein Missgeschick passiert, entschuldigt sich bei den Briten auch der, der gar nicht schuld war. Häufige Entschuldigungen sind an der Tagesordnung.

Schwarzer Humor
Die Briten sind weltweit für Ihren schwarzen Humor berühmt. Über die Deutsche Steifheit und Korrektheit machen sie sich gerne mal lustig. Aber für Sie gilt es, aufzupassen: Machen Sie umgekehrt nie Witze über das englische Königshaus oder über den Nordirlandkonflikt. Darüber wären die Briten "not amused“. Ansonsten ist Humor aber absolut erwünscht.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: