Arbeit & Beruf

Tipps für den Small Talk mit Briten

Lesezeit: 2 Minuten Im Jahr 2011 war der US-Präsident Obama zu Gast bei Königin Elisabeth II. Er leistete sich einen Fauxpas, der ihn gar nicht gut dastehen ließ: Die Hymne "God Save the Queen" lief, aber Obama hörte nicht auf zu reden, wollte sogar mit der Queen anstoßen. Es dauerte sehr lange, bevor er bemerkte, was passiert war. Machen Sie es besser und lesen Sie unsere Tipps für einen höflichen Small Talk mit Briten.

2 min Lesezeit

Tipps für den Small Talk mit Briten

Lesezeit: 2 Minuten

Damit Sie bei Ihren Terminen mit den Briten eine bessere Figur machen, habe ich Ihnen einige Tipps für den Small Talk zusammengefasst.

Small Talk mit Briten: Generelles

Werfen Sie niemals Schotten, Waliser und Nordiren in einen Topf und nennen sie "Engländer". Sprechen Sie entweder von Briten oder eben von Schotten, Walisern und Nordiren.

Small Talk ist unter Briten sehr beliebt. Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern, in denen Smalltalk eher dazu da ist, sich einfach zu unterhalten, ohne zu viel Persönliches preiszugeben, zeigen die Briten damit wirkliches Interesse an bestimmten Themen. Sie reden also nicht nur, um zu reden.

Geeignete Themen für einen Small Talk mit Briten

Das wohl beliebteste und somit am besten geeignete Small-Talk-Thema für Briten ist das Wetter. Man sagt, dies läge daran, dass sich das Wetter in Großbritannien so oft ändere; so gibt es immer etwas zu erzählen. Als Einstieg ist dieses Thema also immer gut geeignet, vor allem weil auch ungeübte Small Talker hierzu etwas beitragen können.

Ein weiteres sehr gut geeignetes Thema für den Small Talk mit Briten ist der Sport. Egal ob Fußball, Rugby, Formel 1, Tennis oder die Commonwealth Games – die Briten lieben Sport und reden entsprechend gern darüber. Im Jahr 2012 darf natürlich das Thema Olympische Spiele auch nicht fehlen.

Das einzige Fettnäpfchen, das beim Thema Sport lauert, ist das Wembley-Tor von 1966 – ein Tor im Spiel Deutschland gegen England, von dem bis heute ungeklärt ist, ob es nun wirklich ein Tor war oder nicht. Seit der Weltmeisterschaft in Südafrika 2010 ist dies aber wieder ausgeglichen worden, da ein Tor der Engländer nicht zählte. Dieses Thema sollten Sie jedoch besser meiden, falls Sie auf einen eingefleischten Fan treffen, der darüber erzürnt werden könnte.

Übrigens: Wussten Sie, dass zwar die Engländer im Fußball auch mal die Waliser, Schotten oder Nordiren anfeuern, diese aber umgekehrt nicht die Engländer?

Kunst und Kultur im Small Talk

Ebenfalls ein wunderbares Small-Talk-Thema ist das große Feld Kunst und Kultur. Egal ob aktuelle Ausstellungen, Filme, Konzerte oder Bücher – hier machen Sie nichts falsch. Notfalls sprechen Sie die Beatles an; stellen Sie den Bezug her, dass diese auch in Hamburg gespielt haben und es dort beispielsweise ein Beatles-Museum gibt. So haben Sie gleich eine Gemeinsamkeit zwischen England und Deutschland, was die Kultur angeht, gefunden.

Briten finden es toll, wenn Sie sich in Großbritannien auskennen und schon etwas herumgekommen sind. Berichten Sie ruhig, wo Sie waren und wo es Ihnen besonders gut gefallen hat. Das zeigt Ihr Interesse an Land und Leuten und macht auf jeden Fall einen guten Eindruck.

Small Talk mit Briten: Diese Themen sollten Sie meiden

Briten sind bekannt für Ihre Höflichkeit. Wichtig ist also, dass Sie beim Smalltalk immer positive Themen wählen. Vermeiden Sie es, Probleme zu wälzen. Auch kritische Bemerkungen sind unangebracht, beispielsweise über das Königshaus oder die Beziehung zwischen England und Nordirland. Auch Themen wie Rinderwahnsinn oder das Jagen sollten Sie umschiffen. Generell sind Politik und Religion keine guten Small-Talk-Themen mit Briten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: