Arbeit & Beruf

Was Sie über das britische Understatement wissen sollten

Lesezeit: < 1 Minute Die Kommunikation mit Engländern unterscheidet sich in einigen Punkten deutlich von der Kommunikation der Deutschen - sie ist beispielsweise wesentlich weniger direkt. Was Sie über das so wichtige britische Understatement wissen sollten, lesen Sie in diesem Artikel.

< 1 min Lesezeit

Was Sie über das britische Understatement wissen sollten

Lesezeit: < 1 Minute

Was Sie über das britische Understatement wissen sollten: Generelle Hinweise und Tipps

Briten gelten als höflich und zeigen dies auch in Ihrer Kommunikation. Seien Sie sich des britischen Understatements stets bewusst, wenn Sie mit Briten kommunizieren. So stellen Sie Ihre interkulturelle Kompetenz unter Beweis, was Ihre Gesprächspartner sehr zu schätzen wissen werden und Sie äußerst kompetent erscheinen lässt. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie auch selbst das britische Understatement anwenden.

Diese Besonderheit in der Kommunikation zeugt nicht – wie oft vermutet – von ausweichendem Verhalten der Briten, sondern gehört für die Briten einfach zu ihrer Kommunikation dazu. Der direkte Kommunikationsweg, also ein klares Ja oder Nein bzw. "Yes" oder "No" ist aus Sicht der Briten einfach äußerst unhöflich und sollte deshalb vermieden werden.

[adcode categories=“sprachen,interkulturelle-kommunikation“]

So formulieren Sie ein "Yes" bzw. "No"

Anstelle eines klaren "Yes" eignen sich Wendungen wie "Why not?" oder "Of course." Auch mit "What a great idea!" können Sie bei Ihrem Gesprächspartner punkten.

Ein direktes "No" lässt sich besser ausdrücken, indem Sie beispielsweise "Let me think about this suggestion" oder "I am not sure yet" sagen. Auch Formulierungen wie "I don’t have enough time for that at the moment" oder "Let’s think it over again" können hilfreich sein.

Sicher haben Sie die Idee hinter dem britischen Understatement nun besser verstanden und finden noch weitere geeignete Möglichkeiten der indirekten Formulierung für Ihre Kommunikation mit britischen Geschäftspartnern. Achten Sie am besten auch einmal auf die von den Briten verwendeten Sätze; so können Sie sich einfach richtiges britisches Understatement abschauen und haben für jede Situation etwas parat.

Übrigens: Britisches Understatement gilt wirklich nur für Briten, nicht für Amerikaner. Für Umgangstipps mit amerikanischen Geschäftspartnern lesen Sie meinen Artikel "Business-Knigge USA: Das sollten Sie wissen!"

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: