Geldanlage

Wie Sie mit Vintage-Möbeln richtig Kasse machen

geschrieben von Burkhard Strack

Alte Möbel und Geld verdienen – diese Kombination ist ein hervorragender Beitrag zur Vorsorge für den Lebensabend. Vintage Möbel sind ein Trend, der aktuell auf viele Liebhaber stößt. Lesen Sie hier, wie Sie sie als Geldanlage nutzen können.

Um mit alten Möbeln Geld zu verdienen, muss das Mobiliar natürlich günstig erworben werden. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sie können auf Flohmärkten stöbern oder nach Haushaltsauflösungen suchen. Denn es ist wichtig, dass es sich bei Ihrer Anschaffung als Geldanlage wirklich um alte Möbel und nicht um Nachbauten handelt. Der Liebhaber von Vintage-Möbeln
erkennt den Unterschied und wird für alte Möbel auch dann viel zahlen, wenn diese ein nachweisbares Alter aufzeigen.

Handwerkliches Geschick ist von Vorteil

Je ramponierter und
je mehr alte Möbel von den Zeichen der Zeit behaftet sind, umso
günstiger können Sie diese erwerben. Bei Haushaltsauflösungen ist es
keine Seltenheit, dass der Besitzer den realen Wert der Möbel nicht
kennt und sie Ihnen zu einem echten Schnäppchenpreis verkauft. Da alte
Möbel nur dann gutes Geld bringen, wenn sie in einem einwandfreien
Zustand sind, müssen Sie diesen Zustand wieder herstellen.

Hier
ist es ratsam, sich am originalen Aussehen der Möbel zu orientieren und
im Zuge Ihrer Restauration nicht für eine zu neu wirkende Optik zu
sorgen. Gebrauchsspuren an Vintage Möbeln sind nicht nur erwünscht,
sondern ein wichtiger Faktor der den Preis in die Höhe treibt.
Unterscheiden Sie zwischen Beschädigungen und Gebrauchsspuren. Kratzer,
stumpfer Lack oder leichte Abriebstellen auf der Oberfläche von Tischen,
Kommoden, Schränken oder Stühlen gehen durchaus als Spuren von Gebrauch
durch.

Sind allerdings Verzierungen beschädigt, abgebrochen oder das Möbel in seiner Funktion nicht für einen uneingeschränkten Gebrauch geeignet, ist Ihr handwerkliches Talent gefragt. Sie können den gebrauchsfertigen Zustand mit ein paar Handgriffen, Schönheitsreparaturen und geringem Zeit- und Materialaufwand wiederherstellen und werden sehen, wie schnell alte Möbel Geld bringen.

Suchen Sie Ihre Zielgruppe

Damit alte Möbel Geld bringen und
nicht unter dem Wert den Besitzer wechseln, sollten Sie nicht gleich dem
ersten Angebot folgen. Auktionen, aber auch Geduld beim Warten auf
mehrere Angebote zahlen sich aus. Um Vintage Möbel zu kapital werden zu
lassen, müssen Sie sich in den Stilen auskennen, über das Material
informiert sein und so viele Angaben wie möglich zu Ihrem Angebot machen
können.

Wer für alte Möbel Geld zahlt, ist in der Regel bestens
informiert und kennt sich mit Vintage Möbeln aus. Es wird daher nicht
von Erfolg gekrönt sein, wenn Sie keine Fakten zu Ihrem Angebot kennen
oder Ihren angegebenen Preis bei Interessenten nicht begründen können.

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied), Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.

Leave a Comment