Hausratversicherung

Winterurlaub: Halten Sie Einbrecher fern

Weihnachten gibt es zwar auch für böse Menschen, aber böse Menschen feiern nicht unbedingt Weihnachten. Und so passiert es nicht selten, dass während die Familie im Winterurlaub Weihnachten feiert, daheim Einbrecher ihres Amtes walten. Mit einigen Verhaltensweisen können Sie die lästigen Besucher fernhalten. Und ansonsten gibt es immer noch die Hausratversicherung.

Aktivität zu Hause

Das im Volksmund so genannte "Lichtscheue Gesindel" möchte wirklich lieber im Dunkeln und vor allem unbehelligt arbeiten. Achten Sie deshalb darauf, dass Ihr Haus, dass Ihre Wohnung niemals verlassen wirkt. Im Handel gibt es Zeitschaltuhren. Verbinden Sie diese mit Ihren Gerätschaften, insbesondere mit Licht, so schaltet sich zu vorher eingestellten Uhrzeiten das Licht ein und wieder aus.

Auch ansonsten sollten Sie darauf achten, dass es daheim recht lebendig wirkt. Attrappen, die täuschend echt das flackernde Licht eines Fernsehbildschirms imitieren, lassen sich ebenfalls mit Zeitschaltuhren steuern. Aber es geht auch weniger kostspielig. Ein voller Briefkasten ist das offensichtlichste Beispiel einer längeren Abwesenheit. Lassen Sie also regelmäßig – etwa von Nachbarn – Ihren Briefkasten leeren. Alternativ können Sie Ihre Sendungen auch bei der Post für wenige Euro einlagern lassen.

Einbrecher, ihre Tricks und Folgen

Eine erfolgreiche "Masche" von Einbrechern ist, dass Sie vorher bei ihren Opfern die Lage klären, etwa durch einen Telefonanruf. Lassen Sie also Ihren Briefkasten regelmäßig leeren, installieren Zeitschaltuhren und sagen dann auf der Bandansage, dass Sie in Urlaub sind, so wissen die Einbrecher nicht nur, dass niemand daheim ist, sondern auch, was sie von Ihren Installationen zu halten haben.

Zwar möchte niemand einen Einbruch erleben, aber im Fall des Falles ist es immer gut eine Hausratversicherung zu haben. Ihre Hausratversicherung ersetzt Ihnen nicht nur den entwendeten Hausrat und hält so zumindest die finanziellen Folgen im Rahmen, sondern übernimmt auch etwaige notwendige Reparaturarbeiten von Türen oder Fenstern, die durch den Einbruch beschädigt wurden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Markus Köhler