Gesundheit Praxistipps

Zeit für Sandalen: Gepflegte Füße im Sommer

Lesezeit: 2 Minuten Sandalen bringen es an den Tag: Über den Winter haben wir unsere Füße in den dicken Socken sträflich vernachlässigt. Im Sommer sind gepflegte Füße jedoch ein Muss. Damit Sie in offenen Schuhen chic aussehen, haben wir einige Tipps für Ihre Füße zusammengetragen.

2 min Lesezeit

Zeit für Sandalen: Gepflegte Füße im Sommer

Lesezeit: 2 Minuten

Hornhaut und gepflegte Füße passen nicht zusammen
Hornhaut hatte bei unseren barfuß laufenden Vorfahren den Sinn, die Fußsohlen vor Verletzungen zu schützen. Das haben wir heutzutage zum Glück nicht mehr nötig. Hornhaut sieht unschön aus, kann Druckschmerzen und im schlimmsten Fall Blasen verursachen. Am besten rückt man ihr nach einem Fußbad zu Leibe. Sie ist dann weicher und lässt sich leichter entfernen.

Benutzen Sie am besten einen Bimsstein zum Abschmirgeln der störenden Verhornungen. Damit arbeiten Sie sanft. Feilen sollten Sie nur bei extremer Hornhaut nutzen. Sonst laufen Sie Gefahr, zuviel wegzurubbeln. Cremen Sie nach dieser Aktion Ihre Füße gut ein. Das beugt erneuter Hornhautbildung vor.

In Sandalen zu sehen: Richtig geschnittene Nägel
Die Fußnägel sollten unbedingt kurz sein. Auf keinen Fall dürfen sie die Zehenkuppe überragen. Das würde sie in den Schuhen zusammendrücken und kann schlimmstenfalls zu einer Nagelbettentzündung führen. In Sandalen sehen gut geschnittene Nägel sowieso am Schönsten aus.

Benutzen Sie einen speziellen Nagelknipser für die Nägel der Füße. Die sind nämlich deutlich dicker als Fingernägel. Eine normale Nagelschere kann da leicht scheitern. Knipsen Sie von außen nach innen. Damit verhindern Sie spitze Ecken an den Rändern, die leicht einwachsen können. Mit einer Feile, am besten aus Glas, glätten Sie dann die Schnittkante. Das ist ganz wichtig, um ein Ausfransen zu verhindern. Gepflegte Füße haben immer auch gepflegte Nägel.

Gepflegte Füße mit dem richtigen Nagellack
Ein schöner Nagellack gehört einfach dazu. Sommerliche Füße können in Farben schwelgen oder im aktuellen "Nude-Look" daher kommen. Zur Vorbereitung auf den Lack müssen die Nägel der Füße fettfrei sein. Am besten waschen Sie die Füße noch einmal mit Seife oder gehen mit einem nicht ölhaltigen Nagellackentferner über die Nägel.

Bei auffällig intensivem Lack sollten Sie vorher eine farblose Grundierung auftragen. Das schützt vor Verfärbungen. Haben Sie unebene Fußnägel, dann empfiehlt es sich, diese mit einer Polierfeile zu glätten. Die Nagelhaut schneiden Sie bitte auf keinen Fall ab. Schieben Sie sie mit einem Rosenholzstäbchen (erhältlich im Drogeriemarkt) vorsichtig zurück. Fürs Lackieren selbst gilt die gleiche Prozedur, wie bei den Fingernägeln (Link) Das Ergebnis sind gepflegte Füße für chice Sandalen.

Noch ein paar Kurztipps für gepflegte Füße zum Abschluss:

  • Bei verfärbten Nägeln hilft ein Fußbad, das Zitronensaft enthält.
  • Tragen Sie öfter mal Socken aus Naturmaterialien. Das beugt übermäßiger Hornhaubildung vor.
  • Achten Sie besonders im Sommer auf Schuhe, die passen. Druckstellen kann man beim Tragen von Sandalen sehen, und das macht keinesfalls gepflegte Füße.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):