Hobby & Freizeit Praxistipps

Winterreifen-Test der Stiftung Warentest

Lesezeit: 2 Minuten Im Winterreifen-Test vom Oktober 2010 erreichten nur 5 von 28 Reifen das Qualitätsurteil gut. Drei Winterreifen wurden von den Testern mit mangelhaft beurteilt. Der Testsieger kommt in diesem Jahr von Michelin.

2 min Lesezeit

Winterreifen-Test der Stiftung Warentest

Lesezeit: 2 Minuten

Bei Schnee und Eis ist man nur mit Winterreifen auf der sicheren Seite. Welche wirklich gut sind, zeigt der große Winterreifen-Test der Stiftung Warentest aus dem Oktober 2010, in dem 28 Modelle gegeneinander antreten mussten.

Winterreifen: Test der Stiftung Warentest
Die Stiftung Warentest prüft und bewertet alle wesentlichen Eigenschaften der Winterreifen. Im Mittelpunkt des Winterreifen-Tests stehen somit Fragen, die sich damit beschäftigen, wie die Reifen auf nasser oder trockener Fahrbahn bremsen, wie sie sich auf Schnee und Eis verhalten, welche Umwelteigenschaften sie bieten oder wie es um die Verschleißfestigkeit oder den Kraftstoffverbrauch bestellt ist.

Getestet wurden die Winterreifen von der Stiftung Warentest in Zusammenarbeit mit dem ADAC und anderen europäischen Autoclubs und Verbraucherorganisationen.

Die Winterreifen im Test
Neben den bekannten Marken standen im Winterreifen-Test auch Reifen noch unbekannter Hersteller (meist aus China) auf dem Prüfstand – so Interstate, Westlake und Star Performer. Diese drei Winterreifen wurden im Test allerdings wegen Schwächen im Fahrverhalten auf nassen Straßen mit mangelhaft beurteilt.

Aber auch die Winterreifen bekannter Markenhersteller waren im Test nicht frei von Schwächen. So bremste der japanische Yokohama-Reifen in der Breite von 225 Millimetern auf Schnee nur ausreichend. Nur ausreichend auf Schnee war auch der Ganzjahresreifen Vredestein Quatrac 3.

Winterreifen-Testsieger kommt von Michelin
Fünf Winterreifen erreichten im Test das Qualitätsurteil gut, davon drei aus der Gruppe der Kleinwagenreifen im Format 185/65 R15 und zwei Reifen der Größe 225/45 R17.

Der diesjährige Testsieger bei den 225ern Winterreifen kommt von Michelin. Dieser Winterreifen war im Test gut auf Schnee und nasser Straße und konnte zudem bei seinen Umwelteigenschaften und der Verschleißfestigkeit punkten.

Winterreifen für Kleinwagen im Test
Im diesjährigen Winterreifen-Test der Stiftung Warentest lagen gleich drei Kleinwagenreifen mit dem Qualitätsurteil gut (2,5) an der Spitze des Testfelds: Dunlop, Goodyear, Tecar. Der Winterreifen Dunlop SP WinterSport 3D verpasste im Test eine bessere Gesamtnote wegen seiner nur durchschnittlichen Eigenschaften auf trockener Straße.

Der Goodyear UltraGrip 7+ bremste im Test bei Nässe schlechter, und der Tecar Super Grip 7 blieb auch auf nasser Fahrbahn hinter dem Dunlop zurück.

Winterreifen oder Ganzjahresreifen?
Im Winterreifen-Test der Stiftung Warentest waren bei den 185ern auch zwei Ganzjahresreifen mit dabei. Positiv wurde dabei der Reifen Goodyear Vector 4Seasons beurteilt. Beim zweiten Reifen (Vredestein Quatrac 3) wurde im Test die Anfahrschwäche auf Schnee bemängelt.

Weitere Hinweise im Reifen-Test
Im Winterreifen-Test wurde noch darauf aufmerksam gemacht, dass durch Fusionen von Reifenherstellern Marke und Herkunftsland nicht immer übereinstimmen. Continental-Reifen kommen daher nicht in jedem Fall aus Deutschland, Michelin-Reifen nicht generell aus Frankreich und Pirelli-Winterreifen nicht ausschließlich aus Italien.

Tester empfehlen das Aufziehen schon im Oktober
Die Stiftung Warentest empfiehlt, die Winterreifen bereits im Oktober aufzuziehen, denn dann ist die Auswahl an Winterreifen beim Händler noch recht groß und die Wartezeiten für Montagen eher kurz.

Winterreifen-Test per Download
Den Testbericht zu den Winterreifen finden Sie in der Oktober-Ausgabe 2010 der Verbraucher-Zeitschrift test. Ferner können Sie den Testbericht über die Winterreifen auf der Internetseite der Stiftung Warentest gegen eine Gebühr als pdf-Datei herunterladen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: