Computer Praxistipps

Windows Defender: Schützen Sie sich vor Spyware

Lesezeit: 2 Minuten Computer müssen ständig vor Viren und Spyware geschützt werden. In Windows Vista und 7 gibt es dazu den Windows Defender, der vorhandene Malware entfernt und neue Infektionen verhindern soll. Überprüfen Sie auf Ihrem PC die Einstellungen des Windows Defender.

2 min Lesezeit

Windows Defender: Schützen Sie sich vor Spyware

Lesezeit: 2 Minuten

Der Windows Defender ist ein Programm, das Ihren PC vor Sicherheitsrisiken wie Viren und Spyware schützt. Überprüfen Sie die Einstellungen, um Ihren PC sicher zu machen. In Windows Vista und 7 ist der Windows Defender bereits vorinstalliert. Aber auch Nutzer von XP können das Programm bei Microsoft herunterladen und kostenlos nutzen.

Windows Defender aktivieren
Wenn Sie eine Antiviren-Software installiert haben, kann es sein, dass der Windows Defender deaktiviert wurde. Rufen Sie das Programm auf mit Klick auf Start -> Alle Programme anzeigen –> Windows Defender. In Windows 7 können Sie auch "defender" in das Suchfeld des Starmenüs eingeben.

Wenn das Programm deaktiviert wurde erhalten Sie einen Hinweis. Klicken Sie dann auf den Link "aktivieren und starten" im Dialogfenster.

Lassen Sie Ihren PC vom Windows Defender überprüfen. Die entsprechende Schaltfläche finden Sie oben links. Eine vollständige Überprüfung durchsucht den kompletten PC nach Spyware. Gerade wenn Sie einen Verdacht haben, dass Ihr PC von Spyware befallen ist, sollten Sie diesen Schritt durchführen.

Anzeichen für Spyware sind zum Beispiel immer wiederkehrende Werbung oder Toolbars und geänderte Einstellungen, die Sie nicht zurücksetzen können. Wenn sich zum Beispiel ohne Ihr Zutun die Startseite des Browsers oder die Standard-Suchmaschine ändert, sollten Sie den PC nach Malware durchsuchen.

Einstellungen des Windows Defender anpassen
Im Menü "Optionen" finden sie zahlreiche Einstellungen für den Windows Defender. Aktivieren Sie den Echtzeitschutz im entsprechenden Untermenü. Dadurch überwacht der Windows Defender die Konfiguration Ihres Betriebssystems und alarmiert Sie, sobald Änderungen vorgenommen werden oder Software versucht sich auf Ihrem Computer zu installieren.

Auch wenn der Echtzeitschutz aktiviert ist, müssen Sie den Windows Defender nicht bei jedem Start des Computers extra aufrufen. Das Programm arbeitet im Hintergrund, ohne Sie bei Ihrer Arbeit zu beeinträchtigen.

Unter Extras -> Optionen können Sie einen Zeitplan für die Überprüfung Ihres Systems festlegen. Aktivieren Sie die automatische Überprüfung. Legen Sie einen Zeitraum und Umfang für die automatische Überprüfung fest. Ihr PC wird so regelmäßig gescannt, ohne dass Sie sich darum kümmern müssen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: