Homöopathie Praxistipps

Urlaubszeit – Reiseübelkeit der Katze homöopathisch behandeln

Lesezeit: 2 Minuten Die Urlaubszeit steht wieder vor der Tür und immer mehr Katzenbesitzer nehmen auch ihre Katzen mit in den Urlaub. Manchen Katzen wird allerdings während der Fahrt zum Urlaubsort übel. Die homöopathische Apotheke kann helfen, diese Reiseübelkeit bei Ihrer Katze zu beheben.

2 min Lesezeit

Urlaubszeit – Reiseübelkeit der Katze homöopathisch behandeln

Lesezeit: 2 Minuten

Reisübelkeit bei Katzen mit homöopathischen Mitteln behandeln

In der Urlaubszeit beschließen immer mehr Katzenhalter ihre Katzen mit an den Urlaubsort zu nehmen. Gerade in Deutschland, Österreich und Dänemark sind die Möglichkeiten dazu immer mehr verbessert worden. Diese Reise, die meist im Auto erfolgt, kann für manche Katzen unangenehm werden, da ihnen im Auto übel wird.

Dieser Aspekt verleidet es dem Katzenbesitzer schon im Vorfeld, beim nächsten Urlaub überhaupt erst darüber nachzudenken, die Katze wieder mitzunehmen. Es gibt nun natürlich auch die Möglichkeit, ein Sedativa vom Tierarzt zu geben, um die Katze während der Fahrt ruhig zu stellen. Dies sollten Sie mit Ihrem Tierarzt besprechen. Allerdings kann mit homöopathischen Mitteln diese Übelkeit oft gut in den Griff bekommen werden und man muss keine chemische Keule anwenden.

Welche Mittel helfen bei Reiseübelkeit?

  • Cocculus gibt man der Katze, wenn die Übelkeit mit Schwindel im Zusammenhang steht. Die Katze versucht während der Fahrt zu stehen, da ihr im Liegen die Übelkeit mehr zu schaffen macht. Dies hält meist auch nach der Reise noch an. Das homöopathische Mittel wird in der D6 angewendet und der Katze bereits 1-2 Tage vor Reiseantritt verabreicht. Dazu löst man 3-5 Globulis in 1-2 ml Wasser auf und gibt das Mittel 3 x am Tag auch während der Reise in das Maul der Katze.
  • Petroleum setzt man ein, wenn sich die Übelkeit bei der Katze in der Bewegung, also während der Fahrt verschlimmert. Das homöopathische Mittel kann in der D30 1x täglich auch schon 1-2 Tage vor der Reise gegeben werden. Dazu werden 3-5 Globulis in 1-2 ml Wasser aufgelöst und der Katze in das Maul gegeben. 
  • Tabacum brauchen Katzen, die sich an der frischen Luft schnell wieder beruhigen und dort die Übelkeit aufhört. Die Potenz D6 muss 3x täglich verabreicht werden und auch dieses Mittel sollte schon 1-2 Tage vorher der Katze verabreicht werden. Dazu löst man 3-5 Globulis in 1-2 ml Wasser auf und gibt diese Lösung direkt in das Maul der Katze ein.

Katzen, die sich die homöopathischen Mittel nicht direkt ins Maul eingeben lassen, können die Lösung auch auf die Pfoten getropft bekommen, damit sie das Arzneimittel selbst ablecken oder man gibt es ihnen mit einem halben Teelöffel Futter.

Bedenken Sie auch, dass Sie eine ausreichende Menge Globulis des nötigen homöopathischen Mittels mit in den Urlaub nehmen, um für die Rückreise die Mitteleingabe vornehmen zu können.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: