Gesundheit Praxistipps

So zaubern Sie ein veganes Drei-Gänge-Menü zu Weihnachten

Lesezeit: 2 Minuten Das Weihnachtsfest rückt mit großen Schritten näher. Die Frage nach dem perfekten Weihnachtsessen wird umso häufiger gestellt. Ein veganes Menü zu Weihnachten können Sie schnell und unkompliziert zaubern. Die besten 3 Rezepte können Sie im weiteren Verlauf nachlesen und Schritt für Schritt nachkochen. Probieren Sie die vegane Küche und verzichten Sie dieses Jahr ganz auf tierische Produkte.

2 min Lesezeit
So zaubern Sie ein veganes Drei-Gänge-Menü zu Weihnachten

So zaubern Sie ein veganes Drei-Gänge-Menü zu Weihnachten

Lesezeit: 2 Minuten

Als erster Gang für Ihr veganes Menü zu Weihnachten: Kircherbsen-Suppe mit roter Bete.

Für Ihre Vorspeise benötigen Sie folgende Zutaten:

  • schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Meersalz
  • 500 g Rote Bete
  • 1 Zwiebel
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 3 Stück Frühlingslauch
  • 500 ml Kokosmilch
  • Fruchtfleisch einer halben Kokosnuss
  • 250 g Kichererbsen
  • 1 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 1 EL Kokosöl

Die Zubereitung: Für Ihre Suppe sollten Sie zuerst die rote Bete schälen und anschließend in kleine gleichmäßig große Würfel schneiden. Im Anschluss, die Zwiebel dünsten, bis sie glasig wird. Geben Sie nach etwa einer Minute die rote Bete hinzu und dünsten Sie diese mit. In einem weiteren Topf können Sie das Kokosöl erhitzen und die restlichen Gewürze wie Pfeffer und Kümmel hinzugeben.

Die Gemüsebrühe muss mit der Kokosmilch rund 30 Minuten leicht köcheln. Am Ende nur noch Lauch und Kichererbsen zugeben, alles zusammen pürieren und 3 Minuten aufkochen lassen. Fertig ist die perfekte Vorspeise für Ihr veganes Menü zu Weihnachten.

Der zweite Gang für ein veganes Menü zu Weihnachten: Kartoffelauflauf mit frischem Feldsalat

Die Zutaten für den Kartoffelauflauf:

  • 1 kg frische Kartoffeln
  • 500 ml Sojasahne
  • 3 Stück Knoblauchzehen
  • 250 g Tofu
  • 1 Bund Thymian
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 Stück frische Chilischote
  • 1 TL Olivenöl

Zutaten für den Salat:

  • 200 g Feldsalat
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 TL Apfelsaft trüb
  • 1 TL süßer Senf
  • 2 EL Olivenöl
  • 55 g Erdnusskerne
  • 1 TL süßer Senf

Die Zubereitung ist einfach und unkompliziert: Schälen Sie Ihre Kartoffeln und schneiden Sie sie in dünne Scheiben. Die geschnittenen Kartoffeln zusammen mit gepressten Knoblauchzehen und Sojasahne in einer Schüssel mischen. Die restlichen Gewürze untermischen und anschließend in eine beölte Auflaufform geben. Im vorgeheizten Backofen wird der Auflauf bei 180 Grad rund 45 Minuten gebacken.

Den Salat müssen Sie nur putzen und die Zwiebeln in feine kleine Ringe schneiden. Das Dressing am besten nach eigenem Geschmack zubereiten, indem Sie mehrmals kosten. Dazu Apfelsaft, Senf und Olivenöl verrühren und mit Pfeffer und Salz verfeinern. Als Deko-Element müssen Sie nur noch die Erdnusskerne auf dem Salat verteilen.

Der dritte Gang: Mousse au Chocolat

Als Nachspeise für ein veganes Menü zu Weihnachten können Sie sich für den Klassiker „Mousse au Chocolat“ entscheiden:

  • 100 g Kakaopulver
  • 500 g weicher Tofu
  • 6 TL Zucker
  • 50 g Carobpulver
  • 50 ml Sojadrink

Geben Sie alle Zutaten in einen Mixer oder in eine Küchenmaschine (wenn vorhanden). Alles zusammen cremig verrühren, in kleine Dessertschalen füllen und ab damit in den Kühlschrank.

Lassen Sie sich Ihr veganes Menü zu Weihnachten schmecken!

Bildnachweis: Tatyana Nazarenko / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: