Praxistipps Verein

So erstellen Sie eine Facebook-Seite für Ihren Verein

Lesezeit: 2 Minuten Heutzutage ist es unerlässlich, einen Internetauftritt zu haben, um die Vereinsmitglieder stets über Veranstaltungen, Wahlergebnisse und andere Neuigkeiten zu informieren. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie eine Facebook-Seite für Ihren Verein erstellen.

2 min Lesezeit

So erstellen Sie eine Facebook-Seite für Ihren Verein

Lesezeit: 2 Minuten

Facebook-Seite? Was bringt Ihnen das?

Wenn Sie sich fragen, was man mit einer solchen Facebook-Seite anstellen kann, dann lesen Sie weiter. Sie können für Ihren Verein, ohne eine Extra-Domain anzumelden, die mit Kosten verbunden ist, eine Facebook-Seite erstellen und dort Bilder von Veranstaltungen hochladen. Des Weiteren können Sie Veranstaltungen einstellen und Ihre Vereinsmitglieder und Freunde dazu einladen.

Bei diesen Facebook-Veranstaltungen können Sie anhand der virtuellen Zu- oder Absagen ungefähr abschätzen, wie viele Personen kommen möchten. Außerdem haben Sie über Ihre Pinnwand die Möglichkeit, Bekanntmachungen zu verbreiten. Veranstaltungsspezifische Absprachen können auf einer separaten Pinnwand auf der Veranstaltungsseite geklärt werden.

So erstellen Sie eine Facebook-Seite

Zuerst müssen Sie die Homepage von Facebook besuchen. Wenn Sie mit Ihrem privaten Account eingeloggt sind, müssen Sie sich allerdings zuerst anmelden. Auf der Startseite finden Sie nun den Link "Erstelle eine Seite für eine Berühmtheit, eine Band oder ein Unternehmen" direkt unter den Registrierungsfeldern auf der rechten Seite.

Nun müssen Sie eine Kategorie Ihrer Seite auswählen. Für den Verein bietet sich die Kategorie "Guter Zweck oder Gemeinschaft" an. Wählen Sie nun einen Namen für Ihre Seite, zum Beispiel "KG Löstige Entchen e. V." und klicken Sie die Box zum Akzeptieren der Nutzungsbedingungen an. In diesen Bedingungen steht unter anderen, dass man die Rechte an den Namen einer Marke besitzen muss und dass die Seite für alle Facebook-Nutzer sichtbar und zugänglich ist.

Wenn Sie das nicht möchten, sollten Sie keine Facebook-Seite erstellen, sondern eine Facebook-Gruppe. Wie das geht, können Sie weiter unten nachlesen.

Registrierung Ihrer Seite

Sie müssen nun eine E-Mail-Adresse eingeben. Hier bietet es sich an, die Vereins-E-Mail-Adresse auszuwählen, damit auch andere Vereinsmitglieder, die Zugang dazu haben, die Facebook-Seite aktualisieren und verwalten können. Sie müssen Ihr Geburtsdatum angeben, damit Facebook weiß, ob Sie alt genug zum Erstellen einer Seite sind.

Jetzt müssen Sie noch ein sogenanntes "Captcha" eingeben. Hier müssen Sie die Buchstaben und Zahlen aus dem Bild in die darunterliegende Zeile eintippen. Jetzt nur noch die Nutzungsbedingungen akzeptieren (die Sie vorher einmal ganz lesen sollten) und Ihre Seite wird erstellt. Sie bekommen einen Bestätigungslink an Ihre angegebene E-Mail-Adresse zugesandt, den Sie anklicken müssen.

Nun können Sie das Profilbild für Ihre Vereinsseite hochladen. Nehmen Sie dazu doch Ihr Vereinslogo. Tippen Sie eine Beschreibung Ihrer Seite ein, damit Personen, die Ihren Verein nicht kennen, wissen, worum es bei Ihnen geht. Jetzt haben Sie die Möglichkeit Ihre Seite zu gestalten.

Profilbild ändern

Wenn Sie das Profilbild ändern möchten, dann müssen Sie auf den "Administratorenbereich" klicken und dann auf Verwalten, Seite bearbeiten, Profilbild und eine Datei auswählen.

So erstellen Sie eine Gruppe auf Facebook

Wenn Sie keine öffentliche Vereinsseite bevorzugen, können Sie eine Facebook-Gruppe erstellen. Dazu müssen Sie einen privaten Facebook-Account anlegen beziehungsweise einen Account für Ihren Verein erstellen. Wenn Sie eingeloggt sind, verfolgen Sie den Link Facebook.com/bookmarks/groups um auf die Übersichtsseite Ihrer Gruppen zu gelangen.

Hier können Sie nun auf den Link "+Gruppe gründen" klicken. Hier können Sie nun auswählen, wer Zugriff auf diese Gruppe haben soll. Sie können selbst entscheiden, welche Personen in die Gruppe hinein dürfen und welche nicht. Mit einer Facebook-Seite sind Ihre Vereinsmitglieder stets auf dem neuesten Stand und Sie sparen sich teure Homepage-Gebühren.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: