Computer Praxistipps

So bekommen Sie die Kacheln unter Windows 8.1 in den Griff

Lesezeit: 2 Minuten Die Darstellung von Programmsymbolen als Kacheln ist eine der wichtigsten Neuerungen von Windows 8 – und viel diskutiert. Mit der Version 8.1 des Betriebssystems hat Microsoft daher nachgebessert und einige neue Funktionen in die Anzeige integriert. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie mit den Kacheln effektiv arbeiten, um Übersicht auf den Bildschirm zu bringen.

2 min Lesezeit

So bekommen Sie die Kacheln unter Windows 8.1 in den Griff

Lesezeit: 2 Minuten

Mit der Version Windows 8.1 hat Microsoft das vergleichsweise junge Betriebssystem Windows 8 mit einem umfangreichen Update versehen. Dabei wurden viele Fehler beseitigt und die Kommentare von Nutzern umgesetzt, um die Bedienung zu erleichtern. Herausgekommen ist ein Paket mit mehreren 100 Änderungen. Viele davon beschäftigen sich mit den viel kritisierten Kacheln auf dem Windows 8-Bildschirm.

Woher kommt die Kachel-Ansicht von Windows 8?

Mit der Kachelansicht, die ursprünglich unter dem Namen Metro eingeführt wurde, verfolgt Microsoft den Plan, eine einheitliche Oberfläche für alle Systeme zu etablieren. Vorbild ist dabei die Bedienung von berührungsempfindlichen Bildschirmen, wie sie bei einem Smartphone oder auf einigen Notebooks zum Einsatz kommen. Und so ist der Kachel-Look auf PCs und Notebooks mit Windows 8-Betriebssystem genauso zu finden, wie auf Smartphones, die auf Microsofts mobilen Betriebssystem Windows Phone basieren und der Spielekonsole Xbox One von Microsoft.

So konfigurieren Sie die Kachelansicht von Windows 8

Wenn Sie Windows 8.1 in der Kachelansicht starten, haben Sie einige Konfigurationsmöglichkeiten, mit denen Sie schnell Übersicht auf dem Bildschirm schaffen oder einzelne Programme gezielt aufspüren.

Kachelgröße anpassen: Die Kacheln werden in verschiedenen Größen angeboten. Klicken Sie eine Kachel mit der rechten Maustaste an, ändern Sie das Anzeigeformat, indem Sie es aus dem Kontextmenü im Bereich "Größe ändern" auswählen. Tipp: Ändern Sie ganze Gruppen von Kacheln in der Größe, indem Sie sie bei gedrückter "Strg"-Taste nacheinander mit der rechten Maustaste anklicken. Wichtig zu wissen ist, dass nicht alle Kacheln alle Größen unterstützen.

Kacheln in Gruppen anordnen: Eine einfache Methode, Kacheln sinnvoll zu organisieren, ist die Anordnung in Gruppen. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle auf dem Desktop und wählen Sie aus dem Kontextmenü den Eintrag "Gruppen benennen" aus. Danach legen Sie in den dafür vorgesehenen Textfeldern Spaltenüberschriften für Kachelgruppen fest.

Programme schnell finden: Wenn Sie viele Anwendungen auf dem PC installiert haben und die Symbole übersichtlich anordnen wollen, klicken Sie mit der Maus auf den kleinen Pfeil in der unteren, linken Ecke auf dem Windows-Bildschirm. Alle Anwendungen werden dann als kleine Symbole dargestellt. Über das Menü oben links in der Ecke bestimmen Sie, ob die Anwendungen alphabetisch, nach Installation- oder Verwendungsdatum oder Kategorien sortiert angeordnet werden sollen. Das Suchfenster in der oberen rechten Ecke erleichtert die Suche zusätzlich.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: