Praxistipps

So beantragen Sie für den Einbau des Treppenlifts eine Finanzierung

Lesezeit: 2 Minuten Für viele Betroffene ist beim Einbau eines Treppenlifts die Finanzierung sehr schwierig. Allerdings gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um Zuschüsse für dieses Projekt zu erhalten. Informieren Sie sich bei unserem Partner über die Möglichkeiten zur Finanzierung des Treppenlifts und erhalten Sie wertvolle Tipps, um Zuschüsse zu bekommen.

2 min Lesezeit

So beantragen Sie für den Einbau des Treppenlifts eine Finanzierung

Lesezeit: 2 Minuten

Ein Treppenlift ist für viele Menschen die Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben. Allerdings kann dessen Installation erhebliche Kosten mit sich bringen. Doch gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, um diese wichtige Anschaffung dennoch durchzuführen.

Zuschüsse für die Finanzierung des Treppenlifts

Vielen Menschen kommt zunächst die Krankenkasse in den Sinn, wenn es um die Finanzierung des Treppenlifts geht. Diese ist jedoch in diesem Fall nicht zuständig. Wenn Sie einen Treppenlift benötigen, sollten Sie sich immer zuerst an die Pflegeversicherung wenden. Hier erhalten Sie fast immer einen Zuschuss.

Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass Sie mindestens in die Pflegestufe I eingeteilt wurden. Darüber hinaus können die Länder Zuschüsse zum Umbau der Wohnung geben, wenn eine Behinderung vorliegt. Außerdem ist es auf diese Weise möglich, ein vergünstigtes Darlehen zu erhalten. Bei sehr geringem Einkommen kann auch die Sozialhilfe zuständig sein.

Wenn Ihre Behinderung die Folge eines Arbeitsunfalls ist, besteht die Möglichkeit, bei der entsprechenden Berufsgenossenschaft einen Antrag auf Finanzierung des Treppenlifts zu stellen. Diese Alternative zeichnet sich dadurch aus, dass Sie hierbei in der Regel die kompletten Kosten für den Einbau des Treppenlifts zurückerstattet bekommen.

Finanzierungsangebote der Hersteller nutzen

In vielen Fällen ist es möglich, einen Zuschuss zur Installation eines Treppenlifts zu erhalten. Dies ist jedoch nicht immer der Fall und außerdem übernehmen die verschiedenen Kostenträger in der Regel nicht die gesamte Höhe der Ausgaben. Aus diesem Grund stellen viele Anbieter ihren Kunden interessante Finanzierungsmodelle zur Verfügung, um den Einbau so einfach wie möglich zu gestalten.

Einige Konzerne bieten eine bequeme Ratenzahlung an. Auf diese Weise ist beim Einbau des Treppenlifts die Finanzierung sehr einfach, da Sie den entsprechenden Betrag erst nach und nach bezahlen müssen. Eine weitere interessante Option stellt es dar, den Treppenlift nur zu mieten. Immer mehr Unternehmen bieten diese Möglichkeit an. Dies ist insbesondere dann sinnvoll, wenn Sie den Treppenlift nur über einen relativ kurzen Zeitraum hinweg benötigen. Der Anbieter übernimmt dabei den Ausbau, ohne dass weitere Kosten anfallen.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, einen gebrauchten Treppenlift zu verwenden. Die Anbieter prüfen diesen vor dem Einbau auf seine Funktionsfähigkeit. So können Sie einen erheblichen Teil der Kosten einsparen.

Fazit: Der Einbau eines Treppenlifts macht zwar stets eine erhebliche Ausgabe notwendig, allerdings bestehen zahlreiche Möglichkeiten, um die Kosten stemmen zu können. Verschiedene Kostenträger, wie die Pflegeversicherung oder die Berufsgenossenschaft, übernehmen häufig einen Teil der Ausgaben oder finanzieren die Installation sogar komplett. Darüber hinaus bieten viele Hersteller günstige Finanzierungsmodelle an. So müssen Sie nicht den gesamten Betrag auf einmal entrichten, sondern in kleinen Raten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: