Lebensberatung Praxistipps

Selbstbewusstsein steigern durch Bildung von Selbsterkenntnis

Lesezeit: 3 Minuten Selbstbewusst wie Lena sein! Wünschen Sie sich das ebenfalls? In jeder Situation Selbstbewusstsein zu zeigen und natürlich zu bleiben ohne überheblich zu wirken, kann das jeder? Voller Mut und Zuversicht vor einem Millionenpublikum aufzutreten und ganz leicht den 1. Platz belegen: Das können Sie auch schaffen! Hier zeige ich Ihnen einen Weg auf.

3 min Lesezeit

Selbstbewusstsein steigern durch Bildung von Selbsterkenntnis

Lesezeit: 3 Minuten

Wie finden wir zu einem Selbstbewusstsein, das wie bei Lena Meyer-Landrut ganz leicht aus uns selbst heraus kommt?
Die Frage beinhaltet bereits einen wichtigen Aspekt, der uns helfen wird, schnell zu ähnlichen Resultaten zu gelangen. Die deutsche Sprache eignet sich wunderbar dazu, sich bewusst zu machen, was wir selbst mit unseren Worten ausdrücken und was andere uns mit den Worten, die ja jeder bewusst oder unbewusst wählt, sagen möchte.

Sie werden einen Quantensprung in ihrem Bewusstsein verursachen, wenn Sie ab jetzt bewusst auf ihre eigenen Worte achten wie auf die der anderen. Seien Sie bewusst Sprechender und Zuhörender.

Selbstbewusstsein – sich des Wortes bewusst werden!
Schon im Wort Selbstbewusstsein steckt die Information: sich seiner Selbst bewusst zu sein. Doch was heißt das in der Realität, bewusst betrachtet? Die Antwort setzt voraus, dass ich mich als ein Wesen begreife, das eine Einheit bildet von Körper, Geist und Seele! 

"Logisch", sagen die meisten dann, "das ist nichts Neues. Das weiß ich doch!" Sind wir uns aber tatsächlich bewusst, was der Inhalt dieser Worte im Wesentlichen bedeutet? Was wissen wir wirklich über uns als Wesen Mensch? Kennen wir wirklich eine Antwort auf die Frage: "Wer bin ich?" Hat diese Antwort durch Selbsterkenntnis stattgefunden oder sagen andere, wer ich bin und zu sein habe?

Die Basis für ein gesundes Selbstbewusstsein
Die Grundlage für ein gesundes Selbstbewusstsein ist Vertrauen, Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu haben und ein fester Glaube an sich selbst. Wird dieser Same eines Vertrauens in unsere eigenen Fähigkeiten rechtzeitig gesät, erzeugt dieses Selbstvertrauen Sicherheit. Die Ursachensetzung Selbstvertrauen bringt Selbstsicherheit zum Vorschein.

Dieses Ursachen-Wirkungsprinzip lässt sich überall erkennen, wenn wir wissen, dass es existiert. Ein Mensch mit einem verwurzelten Selbstbewusstsein und einer Basis an Selbstvertrauen ist authentisch, da er/sie keinen äußeren Einflüssen erlegen ist und keine äußere Stimulans braucht, um Charisma auszustrahlen.

Ein Mensch wie Lena ist in ihrem Auftreten deshalb so selbstbewusst, weil sie sich innerlich frei fühlt und nicht von Gedanken der Kontrolle und Selbstbeobachtung blockiert wird. Sie ist halt so, wie sie ist – von innen heraus. In ihr scheinen keine Worte zu sein wie: "Du musst das jetzt so und so machen! Du darfst das jetzt nicht so oder so sagen!"

Lena kann ihren Gefühlen freien Lauf lassen, da sie nicht jemand anders sein muss. Lena darf sein wie sie ist und deshalb ist sie so erfolgreich. Sie ist ihr eigenes Produkt und ihre eigene Marke.

Wie finde ich zu diesem Selbstbewusstsein?
Leider wird Selbstbewusstsein in unseren verschiedenen Systemen an Bildung nicht gelehrt. Ein gesundes Selbstbewusstsein zu besitzen, heißt, das ich mir bewusst bin, ein vollwertiges Wesen zu sein, das Liebe, Anerkennung und Achtung verdient. In unseren globalen Bildungssystemen wird allzu oft ein Gewinner-Verlierer Verhalten anerzogen und programmiert uns dahingehend, ein minderwertiges Wesen statt ein wertvolles Wesen zu sein.

Es ist also auch ein kollektives, ein gesellschaftliches Problem, das wir lösen müssen. Es wird ein Prozess sein und ein Weg, den wir zusammen gehen werden. Der Schwerpunkt wird immer auf unser eigenes Bewusstsein gelenkt sein und weniger darauf, den Fokus auf andere zu setzen.

Gefühle bilden die Grundlage von Selbstbewusstsein
Auch Selbstbewusstsein ist ein Gefühl, das sich zeigt. Die WHO sagt, dass Wohlstand auf allen Ebenen (körperlich, finanziell, seelisch) sich zeigt, wenn Körper, Geist und Seele eine Einheit bilden. Wollen wir diese Aussage einmal näher betrachten.

Einheit und Einigkeit erzeugt ein Gefühl der Zusammengehörigkeit und der Verbundenheit. Prominente, Stars und VIPs erzeugen mit ihren Zuschauern und Zuhörern ein Gefühl der Verbundenheit. Sie befriedigen ein Bedürfnis, eine große Sehnsucht: einmal das Gleiche zu fühlen wie der Vorführer. Ruhm und weltweiter Erfolg zeigt sich dort, wo ein Mensch es geschafft hat, im anderen die innersten Gefühle anzusprechen. Auf der Gefühlsebene findet eine Verbundenheit statt, eine Einheit und eine Schwingung von Gleichen. In dem Moment fühlen alle das Gleiche und das sind schöne Gefühle, die aufbauend sind.

Haben wir also einen Menschen vor Augen, der dieses Selbstbewusstsein ausstrahlt, sind unsere visuellen Sinne vollkommen auf dieses Wesen gerichtet und wollen mit diesem selbstbewussten Wesen Eins sein. Nehmen wir über unseren auditiven Sinn die Schwingung eines selbstbewussten Wesens wahr, stärkt das unser Innerstes und wir möchten mehr von dieser Kraft hören. Singen wir selbst diese Worte und die Melodie, wird in unsrem Innersten zusätzlich die Energie, die wir uns ebenfalls wünschen, gestärkt.

Werden alle Sinne gleichzeitig angesprochen, findet eine Explosion an Gefühlen statt, die wir oft auf großen Konzerten in der Ohnmächtigkeit von meist Jugendlichen beobachten können. Sie sind schlichtweg überwältigt ob ihrer großartigen Gefühle.

Eine Einheit von Körper, Geist und Seele zu schaffen setzt voraus, dass wir uns unserer Gefühle wieder bewusst werden, sie nicht verdrängen, sondern lernen zu ihnen zu stehen und sie wieder lebendig werden zu lassen. Die Seele, die Psyche ist der Raum unserer Gefühle. Da muss zunächst viel Müll über die Bedeutung des Wortes Seele entrümpelt werden. Das werde ich in meinen Beiträgen allmählich versuchen, umzusetzen.

Schaffen wir zunächst eine Grundlage in uns selbst, um jederzeit, an jedem Ort und in jeder Situation selbstsicher zu sein.

Lesen Sie in meinem nächsten Beitrag: Bewusstseinsbildung: Die machtvolle Grundlage!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: