Computer Praxistipps

SD-Speicherkarte: Verschieben Sie speicherfressende Apps

Lesezeit: 2 Minuten Der Speicher auf einem Android-Smartphone oder Tablet-PC ist eigentlich immer knapp. Glücklicherweise bieten Ihnen viele Geräte die Möglichkeit, Apps auf eine SD-Speicherkarte zu verschieben. So verschaffen Sie dem Gerät mehr Platz auf dem internen Speicher. Wie Sie Speicherfresser auf dem Android-Gerät aufspüren und dann bequem auslagern, erfahren Sie in diesem Beitrag.

2 min Lesezeit

Autor:

SD-Speicherkarte: Verschieben Sie speicherfressende Apps

Lesezeit: 2 Minuten

Während der Speicher auf einem Android-Gerät nach der Anschaffung meist unermesslich groß erscheint, wird die Kapazität mit der Zeit immer knapper. Am Ende meldet Android, dass das Fassungsvermögen erschöpft ist. Der Ausweg ist eine SD-Speicherkarte, die bei den meisten Geräten eingesetzt werden kann. Auf der externen Speicherkarte können Sie dann die Apps abspeichern, die viel Speicherplatz erfordern, aber eben nicht im internen Speicher des Smartphones oder Tablet-PCs vorgehalten werden müssen.

Entlarven Sie Speicherfresser auf dem Android-Gerät

Damit Sie den internen Speicher Ihres Android-Smartphones oder Tablet-PCs effektiv entlasten können, müssen Sie zunächst ermitteln, welche Apps besonders viel Speicherplatz verbrauchen und somit entweder gelöscht oder eben verschoben werden sollten. Rufen Sie dazu die Einstellungen des Gerätes auf und wählen Sie hier den Eintrag "Speicher" aus. Unter "Verwendeter Platz" finden Sie den Eintrag "Anwendungen".

Wenn Sie den antippen, wird Ihnen eine Liste aller Apps mit dem jeweils benötigten Speicherbedarf angezeigt. Speicherfresser lassen sich so schnell identifizieren. Nun können Sie selber entscheiden, welche dieser Speicherfresser Sie behalten wollen und welche gegebenenfalls auch gelöscht werden können.

So verschieben Sie speicherhungrige Apps auf die SD-Speicherkarte

Wenn Sie sich von Speicherfressern nicht trennen wollen, weil Sie die App noch benötigen, können Sie die Daten wenigstens auf eine SD-Speicherkarte auslagern. Da die neuen Smartphones und Handys solch eine SD-Speicherkarte unterstützen, müssen Sie nun nur noch eine Karte kaufen, sofern diese nicht schon beim Kauf des Handys dabei war. Die SD-Speicherkarten gibt es mit verschiedenen Speicherkapazitäten und in verschiedenen Preiskategorien. 

Um Apps aus dem internen Speicher auf eine SD-Speicherkarte zu verschieben, öffnen Sie zunächst die Einstellungen des Gerätes. Aktivieren Sie dann per Fingertipp den Eintrag "Anwendungsmanager". Hier finden Sie eine Liste aller installierten Apps. Tippen Sie die App an, die Sie aus dem internen Speicher auf die SD-Speicherkarte verschieben wollen. Im folgenden Dialog genügt ein Fingertipp "Auf SD-Karte verschieben", um den internen Speicher des Smartphones oder Tablet-PCs zu entlasten. 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: