Gesundheit Praxistipps

Richtiges Shampoo selber machen – Rezepte und Anleitungen

Lesezeit: 2 Minuten Wenn auch Sie zu den Menschen zählen, die besonders viel Wert auf natürliche Pflegeprodukte legen, erhalten Sie hier einige milde Shampoo-Rezepte für die tägliche Haar- und Kopfhautpflege zum selber machen. Je nach Bedarf können Sie verschiedene Wirkstoffe und Pflegedüfte hinzugeben und so Ihr eigenes individuelles Shampoo herstellen.

2 min Lesezeit
Richtiges Shampoo selber machen - Rezepte und Anleitungen

Richtiges Shampoo selber machen – Rezepte und Anleitungen

Lesezeit: 2 Minuten

Sie leiden unter Haar- und Kopfhautproblemen? Mögliche Ursachen sind Stress, heißes Haareföhnen, diverse Umwelteinflüsse oder die Verwendung zu aggressiver Haarpflegeprodukte.

Verwenden Sie am besten milde Shampoos, die Sie einfach selber herstellen können, oder Sie kaufen sich eine gute Shampoogrundlage. Wichtig zu beachten beim Kauf ist, dass die Tenside im Shampoo mild sind und ohne Silikone hergestellt wurden.

Für ein Basis-Tensid, mit dem Sie sanfte Shampoos, Duschgels oder Badezusätze herstellen können, benötigen Sie Betain. Betain ist eine gelbe, dicke, aus Kokosöl und Palmkernöl gewonnene Flüssigkeit. Mit Wasser vermengt hat Betain die Konsistenz einer Flüssigseife. Mit passenden Wirkstoffen und einem guten Parfümöl haben Sie eine wohltuende Basis für Kopfhaut und Haare.

Basis-Shampoo selber herstellen – So geht’s

Für die Herstellung eines neutralen, sehr milden Basistensids benötigen Sie 50 Gramm Betain, 3 Gramm Glycerin, 1 bis 2 Esslöffel Rewoderm (milder Tensid-Verdicker) sowie 100 Milliliter abgekochtes Wasser. Verwenden Sie diese Mischung als Grundlage für die folgenden Rezepte. Zur Konservierung benötigen Sie Paraben K.

1. Vermengen Sie zuerst das destillierte Wasser mit dem Glycerin. Wenn eine gleichmäßige Flüssigkeit entstanden ist, fügen Sie das Betain hinzu.

2. Mit einem großen Löffel verrühren Sie die Mischung so lange, bis eine dickliche Masse entstanden ist.

3. Je nach Konsistenz-Wunsch geben Sie nun Rewoderm hinzu. Rewoderm ist ein auf Tensidbasis wirkender Verdicker, welcher wie schon der Name verrät, die Masse dicker und ebenmäßiger macht.

4. Lassen Sie diese Masse nun einige Minuten stehen.

5. Vergewissern Sie sich nun, ob die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Wenn die Masse noch zu flüssig ist, sollten Sie sie noch einige Minuten ruhen bzw. quellen lassen.

6. Jetzt rühren Sie der Masse noch 10 Tropfen Paraben K hinzu zur Konservierung.

Wem diese Basis-Shampoogrundlage zu aufwendig ist, kann sich auch im Fachgeschäft ein fertiges Basisprodukt kaufen!

Shampoo selber herstellen – So geht’s

Für die Shampooherstellung benötigen Sie 100 Gramm Basistensid (nach obiger Anleitung). Zusätzlich brauchen Sie folgende Zutaten: 30 Milliliter destilliertes Wasser, 10 Gramm Keratin, 10 Tropfen Vitamin F, 3 Gramm Panthenol, eine Messerspitze Haarguar und eine Messerspitze Elastinpulver sowie 2 bis 3 Gramm Rewoderm.

1. Verrühren Sie das Elastinpulver mit dem Haarguar und dem destillierten Wasser, bis eine dickliche Flüssigkeit entsteht.

2. Fügen Sie der Masse alle restlichen, oben stehenden Zutaten hinzu und vermengen Sie alles gut mit einem Löffel.

3. Wenn alles gut vermischt ist, kommt das Basistensid hinzu. Je nach Konsistenzwunsch kann hier wieder Rewoderm untergemengt werden. Rewoderm eignet sich auch zur Konservierung. Alternativ können Sie auch Xathan E415 als Verdickungsmittel verwenden.

4. Nach der Konservierung können Sie optional noch Düfte und Wirkstoffe Ihrer Wahl hinzugeben. Fertig ist das selbst hergestellte Shampoo!

Bildnachweis: yuichi2k / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: