Praxistipps

So backen Sie vegane Weihnachtsplätzchen

Lesezeit: 2 Minuten Veganer und Menschen, die eine Ei-Allergie haben, finden selten gute Rezepte für Weihnachtsplätzchen, obwohl viel Gebäck auch ohne Eier, Milch und Butter zubereitet werden kann. Diese vier Rezepte gelingen Ihnen garantiert!

2 min Lesezeit
So backen Sie vegane Weihnachtsplätzchen

Autor:

So backen Sie vegane Weihnachtsplätzchen

Lesezeit: 2 Minuten

Diese vier Rezepte für vegane Weihnachtsplätzchen werden Sie geschmacklich umhauen.

Vegane Zimtplätzchen

Folgende Zutaten werden benötigt:

  • 250 Gramm fein gemahlenes Vollkornmehl (Type 550)
  • 200 Gramm pflanzliche Margarine
  • 125 Gramm Zucker
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1 Prise Salz

Zubereitung der Zimtplätzchen

Margarine geschmeidig rühren, Zucker, Salz und Zimt beigeben und schaumig rühren. Nun das Mehl zugeben, zu einem Teig kneten und eine halbe Stunde kühlstellen. Danach den Teig auf Backpapier oder einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 3-4 mm dick ausrollen, mit Förmchen ausstechen, und die ausgestochenen Teilchen nochmals eine halbe Stunde kühlstellen, bevor sie bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen 15 bis 20 Minuten gebacken werden – das heißt, sobald sie goldgelb sind, sollten sie aus dem Backofen genommen werden.

Vegane Mandelmürbchen

Folgende Zutaten werden benötigt:

  • 125 Gramm pflanzliche Margarine
  • 125 Gramm Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 Gramm fein gemahlenes Vollkornmehl (Type 550)
  • 100 Gramm zarte Haferflocken
  • 100 Gramm gemahlene Mandeln
  • 125 Gramm geschälte Mandeln

Zubereitung der Mandelmürbchen

Margarine, Puder- und Vanillezucker sowie Salz schaumig rühren. Mehl, Haferflocken und Mandeln unterrühren und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Auf Backpapier oder bemehlter Arbeitsfläche aus dem Teig zwei Rollen formen. Jede Rolle in 20-30 Scheiben schneiden. Aus den Scheiben kleine Kugeln formen (Größe nach Belieben) und diese aufs mit Backpapier ausgelegte Backblech setzen. Auf jede Kugel eine in Wasser getauchte geschälte Mandel drücken. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad etwa 12 bis 15 Minuten backen.

Vegane Schokolade-Johannisbeerplätzchen

Folgende Zutaten werden benötigt:

  • 150 Gramm Vollkornmehl (Type 550)
  • 150 Gramm weiche Margarine
  • 50 Gramm Zucker
  • 50 Gramm gemahlene Mandeln
  • 50 Gramm dunkle Schokolade, geschmolzen
  • 1 Prise Salz
  • 1 Beutel fertige Schokoglasur
  • 1 Glas Johannisbeergelee
  • 100 Gramm geschälte Mandeln

Zubereitung der Schokolade-Johannisbeerplätzchen

Mehl in eine Schüssel geben, die restlichen Zutaten beigeben und alles rasch zu einem glatten Teig kneten. Über Nacht kühlstellen. Am nächsten Tag den Teig portionsweise etwa 3 mm dick ausrolle und kleine runde Plätzchen ausstechen. 15 Minuten kühlstellen. Im vorgeheizten Backofen etwa 7 Minuten bei 180 Grad auf der mittleren Schiene backen. Noch warm, je zwei Plätzchen mit etwas Johannisbeergelee zusammenfügen und abkühlen lassen.

Danach den Beutel mit der Schokoglasur im Wasserbad erhitzen und zum schmelzen bringen. Die Plätzchen damit glasieren und geschälte, halbierte Mandeln darauf setzen.

Dattel-Pflaumen-Plätzchen

Folgende Zutaten werden benötigt:

  • 250 Gramm getrocknete Datteln
  • 500 Gramm entsteinte Kurpflaumen
  • 2 gehäufte Esslöffel gemahlene Haselnüsse
  • 1 gehäufter Esslöffel gemahlene Mandeln
  • 50 Gramm feine Haferflocken
  • 50 Gramm Walnusskerne
  • 4 cl Pflaumengeist
  • 1 kleines Päckchen Sesamsamen

Zubereitung der Dattel-Pflaumen-Plätzchen

Datteln entsteinen und zusammen mit den Pflaumen in kleine Stücke schneiden. Die Fruchtmischung mit dem Schneidestab des Mixers fein zerkleinern und in eine Schüssel geben. Mit den Haselnüssen und Mandeln bestreuen. Die Haferflocken und Walnüsse fein hacken und ebenfalls in die Schüssel geben. Mit Pflaumengeist beträufeln und alles gut verkneten.

Aus der Masse Rollen von etwa 2 cm Durchmesser formen und in
Folie gewickelt einige Stunden kaltstellen. Dann die Rollen in Sesam wälzen und in kleine Scheiben schneiden. Auf jede Scheibe eine Walnusshälfte setzen. In Blechdosen zwischen Pergamentpapier schichten und mindestens zwei Wochen durchziehen lassen.

Bildnachweis: Africa Studio / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: