Gesundheit Praxistipps

So können Sie Duschgel selber machen

Lesezeit: 2 Minuten Herkömmliche Waschlotionen, Duschcremes und Duschgels beinhalten Zutaten, die nicht unbedingt notwendig sind und auf Dauer gesundheitsschädigend wirken können. Mit hochwertigen, naturbelassenen Zutaten und ätherischen Ölen können Sie verschiedene wohltuende Duschgels selber zaubern – und das Beste: Sie wissen genau, womit Sie sich waschen. Dabei gibt es zahlreiche Variationen und Möglichkeiten.

2 min Lesezeit
So können Sie Duschgel selber machen

So können Sie Duschgel selber machen

Lesezeit: 2 Minuten

Mit folgenden Rezepten haben Sie einen guten Einblick. Alle Rezepte sind auf 100 ml Duschgel ausgelegt. Viel Spaß beim Duschgel selber machen!

Bitte legen Sie großen Wert darauf, nur natürliche Zutaten und Öle zu verwenden, um Allergien aus dem Weg zu gehen. Aber auch natürliche Essenzen können Nebenwirkungen verursachen. Testen Sie daher jede Zutat sorgfältig, bevor Sie sie für Ihr Duschgel verwenden. Testen Sie auch Ihr fertiges Duschgel erst einmal auf einer kleinen Hautstelle.

Duschgel-Rezepte und Anleitung

Vitalisierendes Duschgel:

Für ein vitalisierendes Duschgel benötigen Sie 30 ml Betain. Betain ist ein Tensid, welches zur Herstellung von Duschgel, Duschcreme und Shampoo verwendet wird. Hinzu kommen 40 ml Rosmarin Wasser und 3 Teelöffel Olivenöl. Als natürliches Verdickungsmittel sollte eine Messerspitze Xanthan oder Rewoderm verwendet werden. Je nach Wunsch der Konsistenz kann auch mehr verwendet werden. Als ätherische Zusätze können 3 Tropfen Minze, 3 Topfen Zitrusöl und 3 Tropfen Myrrhe hinzugegeben werden.

Nach gründlicher Vermengung aller Zutaten sollte das fertige Duschgel in einen geeigneten Behälter gefüllt werden.

Erfrischendes Duschgel:

Für ein erfrischendes Duschgel benötigen Sie ebenfalls 30 ml Betain. Hinzu kommen 40 ml Rosenwasser und 3 Teelöffel Olivenöl. Als natürliches Verdickungsmittel sollte eine Messerspitze Xanthan oder Rewoderm verwendet werden. Je nach Wunsch der Konsistenz kann auch mehr verwendet werden.

Als ätherische Zusätze können 5 Tropfen Zitrusöl, 5 Topfen Orange hinzugegeben werden.

Nach gründlicher Vermengung aller Zutaten sollte das fertige Duschgel in einen geeigneten Behälter gefüllt werden.

Mildes Duschgel:

Hier benötigen Sie wieder 30 ml Betain. Hinzu kommen 20 ml Collagen Tensid und 15 Tropfen Paraben K und 10 Tropfen D-Panthenol. Als natürliches Verdickungsmittel sollte eine Messerspitze Xanthan oder Rewoderm verwendet werden. Je nach Wunsch der Konsistenz kann auch mehr verwendet werden.

Als ätherische Zusätze können 3 Tropfen Minze, 3 Topfen Zitrusöl und 3 Tropfen Myrrhe hinzugegeben werden.

Nach gründlicher Vermengung aller Zutaten sollte das fertige Duschgel in einen geeigneten Behälter gefüllt werden.

Beruhigendes Duschgel:

Hier benötigen Sie wieder 30 ml Betain. Hinzu kommen 40 ml Lavendel Wasser und 3 Teelöffel Olivenöl sowie 1 Teelöffel Rosenwasser. Als natürliches Verdickungsmittel sollte eine Messerspitze Xanthan oder Rewoderm verwendet werden. Je nach Wunsch der Konsistenz kann auch mehr verwendet werden.

Als ätherische Zusätze können 5 Tropfen Lotus, 5 Topfen Jasmin hinzugegeben werden.

Nach gründlicher Vermengung aller Zutaten sollte das fertige Duschgel in einen geeigneten Behälter gefüllt werden.

Bildnachweis: S.Kobold / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: