Gesundheit Praxistipps

Nutzen Sie diese Tipps gegen Knoblauchatem

Lesezeit: 2 Minuten Knoblauch verleiht vielen Speisen der mediterranen Küche das gewisse Etwas. Nach dem Knoblauchverzehr dünsten wir leider einen starken Geruch aus und haben zudem einen unangenehmen Knoblauchatem. Unser Ernährungsexperte Vadim Vl. Popov hat für Sie einige Tipps zusammengestellt, wie Sie den Knoblauchgeruch mildern können und somit sein Verzehr salonfähiger machen.

2 min Lesezeit
Nutzen Sie diese Tipps gegen Knoblauchatem

Nutzen Sie diese Tipps gegen Knoblauchatem

Lesezeit: 2 Minuten

Zum typischen Knoblauchgeruch kommt es, wenn schwefelhaltige Verbindungen, die im Knoblauch enthalten sind, beim Aufbrechen der Zellstruktur miteinander reagieren. Wenn Sie also den Knoblauch gehackt oder zerdrückt in den Speisen verwenden und mitessen, kommen die Enzyme in Kontakt mit der schwefelhaltigen Aminosäure Alliin.

Alliin wird dann zu Allicin und dieses wiederum zu weiteren Schwefelverbindungen wie zum Beispiel Allylmethylsulfid umgewandelt. Diese werden beim Verzehr über unser Blut aufgenommen.

Das Allylmethylsulfid wird deutlich langsamer vom Körper abgebaut und sorgt daher für den nachhaltigen Knoblauchgeruch, den wir nicht nur über Knoblauchatem ausströmen, sondern auch über Schweiß und Urin, wenn wir viel Knoblauch gegessen haben.

Im Folgenden lesen Sie einfache Tipps gegen Knoblauchatem und -geruch.

Ein Glas Milch oder Joghurt hilft gegen Knoblauchatem

Milch sowie Milchprodukte wie Joghurt zählen zu den effektivsten und einfachsten Mitteln gegen den lästigen Knoblauchatem. Trinken Sie also gleichzeitig zum Knoblauchverzehr ein Glas Milch. Dies unterbindet die Ausbreitung von Schwefelverbindungen, da sich in der Milch gebundene Fette befinden. Damit werden die unangenehmen Gerüche bereits bei ihrer Entstehung eingedämmt.

Auch Petersilie kauen hilft gegen Knoblauchatem

Das in der Petersilie enthaltene Chlorophyll unterstützt die körpereigenen Enzyme beim Abbau von Stoffen, aus denen unliebsame Gerüche entstehen. Wenn Sie also frische Petersilie nach der knoblauchreichen Mahlzeit zu sich nehmen, vergeht der Knoblauchatem schneller.

Viele Kräuter und Grünpflanzen mildern das Knoblaucharoma

Verschiedene weitere Kräuter wie zum Beispiel Salbei, Fenchel oder Minze und Grünpflanzen wie Rucola, Spinat sowie grüner Salat tragen auch dazu bei, den Knoblauchgeruch zu mildern.

Grüner Tee gegen Knoblauchatem

Grüner Tee hilft gegen den Geruch von Knoblauch. Am wirkungsvollsten ist grüner Tee, wenn er direkt währen der Knoblauchmahlzeit getrunken wird.

Apfel, Zitrone und Ingwerwasser vertreiben Knoblauchatem

Ein paar Tropfen Zitronensaft in einem Glas Wasser mischen oder ein Stück frische Zitrone oder Ingwerwurzel kauen. So kommt schnell wieder Frische in den Mund. Auch ein Apfel hilft gegen den Knoblauchgeruch.

Ohne großen Aufwand umzusetzende Hilfe gegen Knoblauchatem stellt auch Ingwerwasser dar. Dafür einfach Wasser zum Kochen bringen und darin die ungeschälten Ingwerscheiben ziehen lassen. Kalt oder lauwarm schlückchenweise trinken. Das lauwarme Ingwerwasser hilft übrigens auch gegen Hitzebeschwerden im Hochsommer.

Indisches Mittel gegen Knoblauchgeruch: Kardamom

In Indien setzen Einheimische auf grüne Kardamomkapseln. Denn Kardamom enthält die ätherischen Öle alpha-Terpinylacetat und Cineol, die das Knoblauch-Aroma vertreiben.

Für Fragen rund um die gesunde Ernährung stehe ich Ihnen als erfahrener Ernährungscoach sowie Kulinarische-Reisen-Experte gerne zur Verfügung!

Bildnachweis: rdnzl / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: