Computer Praxistipps

Nicht nur für Profis: 3 versteckte Einstellungen für Firefox

Lesezeit: 2 Minuten Firefox bietet eine ganze Reihe praktischer Funktionen, die das Surfen im Internet komfortabler machen. Zudem gibt es viele Einstellungsmöglichkeiten, für eine individuelle Bedienung des Browsers. Weniger bekannt sind die versteckten Einstellungen des Internetzugangsprogramms. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie die Geheim-Features finden und nutzen.

2 min Lesezeit

Autor:

Nicht nur für Profis: 3 versteckte Einstellungen für Firefox

Lesezeit: 2 Minuten

Wenn es um den Internetzurgang geht, gehört der Browser Mozilla Firefox zu den meistgenutzten Programmen. Das ist kein Wunder, denn der Browser ist für Computer-Einsteiger sehr einfach zu bedienen und bietet dennoch genügend Funktionen, damit auch Computer-Profis voll auf ihre Kosten kommen. Weniger bekannt ist allerdings, dass Firefox zahlreiche versteckte Stellrädchen anbietet, über die sich die Nutzung optimieren lässt.

So finden Sie die versteckten Einstellungen von Firefox

Um die geheimen Firefox-Funktionen zu finden, starten Sie den Browser und geben in der Adresszeile das Kommando "about:config" ein. Ganz gefahrlos sind die Einstellungen nicht, daher präsentiert Ihnen der Browser jetzt einen Sicherheitsdialog, den Sie erst mit einem Klick auf "Ich werde vorsichtig sein, versprochen" bestätigen müssen. Wo sonst die Internetseiten auftauchen, präsentiert Ihnen Firefox jetzt eine Liste mit Einstellungen, die Sie manipulieren können. Bitte seien Sie mit Experimenten vorsichtig, denn bei falscher Handhabung kann die Konfiguration auch zu Problemen führen.

3 Einstellungen, die Sie unter Firefox ausprobieren sollten

Die Einstellungsmöglichkeiten für Firefox sind so vielseitig, wie nützlich. Nicht jede Option sollten Sie verändern, allerdings gibt es einige Einstellungen, die für nahezu jeden Nutzer interessant sein dürften. Um die einzelnen Einstellungen in der sehr langen Liste aufzuspüren, verwenden Sie am besten das Suchfenster, das oberhalb der dargestellten Optionen angezeigt wird. Die Änderungen selbst nehmen Sie dann am Eintrag vor.

1. Suchanfragen in neuem Tab öffnen

Wenn Sie das Suchfenster in der Symbolleiste von Firefox verwenden, wird das Ergebnis der Suche immer auf der aktuell aufgerufenen Seite dargestellt. Um die Trefferliste automatisch in einem neuen Tab zu öffnen, rufen Sie die Einstellung "browser.search.openintab" auf. Klicken Sie den Eintrag zwei Mal an, so das unter "Wert" der Eintrag "true" erscheint.

2. Detaillierte Vorschau in der Taskleiste

Wenn Sie den Mauszeiger für eine Weile über einem Firefox-Symbol verweilen lassen, erscheint eine Darstellung der aktuell geöffneten Seite. Eine Vorschau auf die geöffneten Tabs erhalten Sie nicht. Das lässt sich ändern. Suchen Sie dazu das Kommando "browser.taskbar.previews.enable" auf. Setzen Sie hier den Wert per Mausklick auf "true".

3. Zwischenablage per Mausrad einfügen

Ein Druck auf die mittlere Maustaste oder das Mausrad hat unter Firefox eigentlich keine Bedeutung. Sie können Sie Taste also mit einer zusätzlichen Funktion belegen. Wenn Sie beispielsweise einen Begriff, den Sie irgendwo unter Windows in die Zwischenablage kopiert haben schnell an die Suchfunktion von Firefox übergeben wollen können Sie dazu einfach die Maus in das Suchfenster stellen und dann die mittlere Maustaste bzw. das Mausrad drücken. Suchen Sie dazu die Einstellung "middlemouse.paste". und setzen Sie den Eintrag im Feld "Wert" mit einem Doppelklick auf "true".

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: