Computer Praxistipps

ISO Dateien mit k3b brennen

Lesezeit: 1 Minute Eine ISO Datei enthält den Inhalt einer CD in einer Datei. Diese Dateien können mit vielen Programmen wieder auf CD gebrannt werden. Unter Linux gibt es das sehr komfortable Brennprogramm k3b, mit dem man CDs brennen kann.

1 min Lesezeit

ISO Dateien mit k3b brennen

Lesezeit: 1 Minute

ISO Dateien enthalten den Inhalt einer CD in einer einzelnen Datei. Diese Dateien können mit dem Programm k3b wieder auf CD gebrannt werden. Solche ISO Dateien können z. B. mit Programmen wie Nero Burning Rom erstellt werden. Um die ISO Datei zu erstellen legen Sie eine wieder beschreibbare CD in den CD Brenner ein und wählen Sie im Menü den Menüpunkt "Extras → CD → CD-Abbilddatei brennen“. In dem folgenden Fenster "Abbilddatei auf CD brennen“ wird die ISO Datei ausgewählt. Zusätzlich kann man noch den Abbildtyp auswählen. In den meisten Fällen kann aber die "Automatische Erkennung“ ausgewählt bleiben. Mit dem „Start“ Button kann man nun den Vorgang starten.

Vorher sollte ein leerer CD Rohling im Laufwerk eingelegt werden. Falls es sich dabei um eine wiederbeschreibbare CD handelt, muss die CD vorher gelöscht werden. K3b erkennt das automatisch und schlägt das Löschen des Datenträgers vor. Dies kann mit dem "Ja“ Button bestätigt werden. Im Falle einer Löschung wird nach dem Löschen der CD der Brennvorgang automatisch gestartet.

Nach dem Abschluss des Brennvorgangs kann die CD aus dem Laufwerk entnommen werden und in jedem anderen CD Laufwerk abgespielt werden.

Der Vorteil einer ISO Datei ist, dass man die Datei beliebig oft auf CD brennen kann, ohne dabei den Quelldatenträger parat zu haben.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: