Computer Praxistipps

So brennen Sie ISO-Dateien problemlos auf eine CD/DVD

Lesezeit: 2 Minuten ISO-Dateien finden sich immer häufiger im Internet. Aktuell Prominent sind die Betriebssystemversionen von Windows, die Microsoft in Form einer ISO-Datei für Neuinstallationen anbietet. Aber auch sonst finden Sie das kompakte Dateiformat häufig. Wie Sie eine heruntergeladene ISO-Datei zuverlässig auf einen Datenträger brennen, zeige ich Ihnen in diesem Beitrag.

2 min Lesezeit

So brennen Sie ISO-Dateien problemlos auf eine CD/DVD

Lesezeit: 2 Minuten

ISO-Dateien sind häufig die Rettung in höchster Not. Wenn Sie beispielsweise einen bootfähigen Datenträger für Ihren Rechner erstellen worden, der das System auch dann hochfährt, wenn das installierte Betriebssystem den Dienst verweigert, kommt die Bootversion meistens als ISO-Datei. Ein weiterer häufiger Fall für den Einsatz des Dateiformates sind Betriebssysteme. So lassen sich Versionen von Windows & Co. in der Regel als ISO-Datei aus dem Internet herunterladen. Die Datei gilt es dann auf einen Datenträger zu brennen, um das System neu aufzusetzen oder zu reparieren.

Damit Sie eine ISO-Datei auf Ihrem Rechner verwenden können, reicht es aber nicht aus, diese einfach auf eine CD oder DVD zu kopieren. Denn beim Starten kann Ihr Computer mit dem ISO-Format nichts anfangen.

Was ist eine ISO-Datei?

Im Vergleich zu herkömmlichen Daten, die Sie einfach auf einen Silberling, wie eine CD oder DVD, brennen können, ist eine ISO-Datei ein Datenträgerabbild. Das heißt, dass alle Inhalte einer CD/DVD in einer Datei zusammengefasst wurden. Vergleichbar ist der Vorgang mit einer komprimierten Datei, wie einer ZIP-Datei. Der Vorteil ist identisch: Sie müssen nur eine Datei herunterladen, um anschließend sehr viele Dateien zu bekommen. Während sich ZIP-Dateien einfach komprimieren lassen, muss die ISO-Datei allerdings auf einen Datenträger gebrannt werden. Bitte beachten Sie bei der Auswahl des Zielmediums die Größe der ISO-Datei.

So brennen Sie eine ISO-Datei mit Windows 10 auf einen Datenträger

Wenn Sie auf das Betriebssystem Windows 10 setzen, haben Sie den Vorteil, dass ein entsprechendes Brennprogramm für ISO-Dateien bereits Bestandteil des Betriebssystems ist. Entsprechend ist der Brennvorgang schnell erledigt.

  1. Kopieren Sie die ISO-Datei auf Ihren Rechner oder laden Sie sie aus dem Internet herunter. Klicken Sie die Datei nun im Windows Explorer mit der rechten Maustaste an. Aus dem Aufklappmenü wählen Sie den Eintrag "Datenträgerabbild erstellen" aus.
  2. Es öffnet sich ein neues Dialogfenster. Wählen Sie hier unter "CD/DVD-Brenner" den Laufwerksbuchstaben Ihres CD/DVD-Brenners aus, wenn der nicht sowieso schon voreingestellt ist.
  3. Klicken Sie dann auf "Brennen", um die ISO-Datei auf die CD bzw. DVD zu befördern.

ISO-Dateien brennen mit Windows vor der Version 10

Greifen Sie auf eine Windows-Version zu, die von Windows 10 liegt, benötigen Sie ein Zusatzprogramm zum Brennen von ISO-Dateien. Ich empfehle Ihnen hier den Einsatz von CDBurnerXP. Nachdem Sie das Programm heruntergeladen, installiert und gestartet haben, wählen Sie auf der Programmoberfläche einfach den Punkt "ISO-Image brennen" aus. Danach lokalisieren Sie die ISO-Datei auf Ihrer Festplatte und brennen das Dateiabbild auf einen ausreichend großen Datenträger.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):