Fotografie Praxistipps

Hier lauern Gefahren für Ihre Digitalkamera

Lesezeit: < 1 Minute Eine Digitalkamera ist heute kinderleicht zu bedienen. Das freut den Anwender. Aber darüber vergisst man allzu leicht, dass die komplexe Technik der Digitalkamera extrem sensibel ist. Lesen Sie hier die größten Sünden, im Umgang mit Ihrer Kamera.

< 1 min Lesezeit

Autor:

Hier lauern Gefahren für Ihre Digitalkamera

Lesezeit: < 1 Minute

Speicherkarte wechseln
Fotos machen bis die Digitalkamera glüht – Speicherkarte herausnehmen – in Cardreader stecken – Bilder herunter laden – Speicherkarte wieder in Digitalkamera stecken. Was sich so leicht macht, birgt eine große Gefahr für Ihre Kamera. Denn wenn die Speicherkarte unvorsichtig in die Kamera eingesteckt wird, nimmt nicht nur die Speicherkarte sondern vor allem auch die Kamera Schaden.

Display verkratzt
Die Displays der Digitalkameras werden immer größer. Den Anwender freut es – bis Kratzer das Display zerstören. Und das passiert schnell, wenn die Kamera ohne Schutz in einer Tasche transportiert wird. Abhilfe schafft eine Kameratasche oder eine Schutzfolie für das Display.
 

Achtung vor der Sonne
Nicht nur der Mensch erleidet bei einem Übermaß an Sonne einen Sonnenbrand oder gar einen Sonnenstich – auch die Digitalkamera nimmt zu viel Sonne übel. Dafür muss die Kamera nicht einmal direkt in der Sonne liegen: Die Hitze, die sich in einem geparkten Auto entwickelt, reicht aus, um der Technik zu schaden. Darum sollten Kameras nicht im Auto gelassen werden.
 

Auch Batterien altern
Wenn Sie zu den klassischen Urlaubs-Fotografen gehören, die ihre Digitalkamera vorrangig in den schönsten Tagen des Jahres benutzen, dann sollten Sie folgendes beachten: In den langen Wochen oder gar Monaten des Dornröschenschlafes entnehmen Sie bitte die Batterien und Akkus aus der Kamera. Ansonsten könnten diese auslaufen und die Digitalkamera beschädigen. Achtung: Sichern Sie vor dem Entnehmen der Batterien/Akkus die Fotos auf Ihrem Rechner.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: