Fotografie Praxistipps

Für mehr Datensicherheit: Speicherkarten besser splitten

Lesezeit: 2 Minuten Urlaubszeit gleich Fotozeit. Im Urlaub wird am häufigsten fotografiert und es landen mitunter hunderte von Fotos auf der Speicherkarte. Im Vorfeld wird daher gern nach Speicherkarten mit hoher Kapazität Ausschau gehalten. Besser ist es allerdings, den Speicher zu splitten, also lieber mehr Speicherkarten mit geringerer Kapazität zu kaufen, als eine, mit hoher Kapazität.

2 min Lesezeit

Für mehr Datensicherheit: Speicherkarten besser splitten

Lesezeit: 2 Minuten

Unabhängig vom Speicherkarten-Typ sind zur Zeit Kapazitäten zwischen 8- und 32GB gängig. In der Regel reicht eine 16 oder 32GB Speicherkarte dicke aus, um mehrere Hundert Fotos auch in hoher Qualität zu speichern. Anders sieht es aus, wenn auch Videoaufnahmen mit ins Spiel kommen.

So oder so, sie können selber am besten abschätzen welche Speicherkapazität sie benötigen. Sind es beispielsweise 32GB, die sie anstreben, empfehle ich Ihnen keine 32GB Speicherkarte zu kaufen, sondern besser zwei Karten mit 16GB Kapazität oder sogar vier Speicherkarten mit 8GB Kapazität. Warum ich dazu Rate? Das hat mehrere Gründe.

Mehr Datensicherheit mit mehr Speicherkarte

Grundsätzlich erhöhen Sie beim
Einsatz von mehreren Speicherkarten die Datensicherheit. Setzen Sie z. B. vier
statt nur eine Speicherkarte ein, können Sie eine Karte füllen und sie dann
sicher in Ihrer Fototasche oder im Hotelsafe unterbringen. Wird Ihnen dann die
Kamera gestohlen oder kommt Ihnen anderweitig abhanden, sind in dem Fall nicht
die gesamten Urlaubserinnerungen verloren, was der Fall wäre, wenn Sie nur eine
Speicherkarte mit hoher Kapazität einsetzen. Aber es gibt noch weitere Gründe.

Sorgloser Umgang führt oft zu Datenverlust

Die Hauptursache für den Verlust von digitalen Fotos ist nach Einschätzung von Experten meist eine unsachgemäße Handhabung der Speicher-Technik. Viele Leute meinen, die modernen Speicherkarten seien robust und absolut unempfindlich. Doch so unempfindlich sind die Speicherkarten lange nicht.

Wasser, Hitze oder auch Stöße können die Speichermedien durchaus zerstören. So kann sich eine Speicherkarte verformen und unlesbar werden, wenn man sie im heißen Auto liegen lässt oder die Kamera am Strand in der Sonne steht. Beschädigt werden kann die Karte aber auch, wenn sie bei eingeschalteter Kamera herausgezogen wird.

Auch das versehentliche Löschen oder Formatieren der Karte kommt häufig vor. Auch in dem Fall gilt; wenn es nur die eine Speicherkarte trifft, die man im Einsatz hat, ist ggf. der gesamte Datenbestand verloren und zudem wird eine neue Speicherkarte fällig. Haben Sie mehrere Karten im Einsatz, ist ein Teil des Datenbestandes in Sicherheit und Sie haben auch noch eine Speicherkarte, mit der Sie sofort weiterarbeiten können.

Mein persönlicher Tipp

  • benötigen Sie 16GB Speicher, greifen Sie zu 2x8GB Speicherkarten
  • benötigen Sie 32GB Speicher, greifen Sie zu 4x8GB Speicherkarten
  • benötigen Sie 64GB Speicher, greifen Sie zu 4x16GB Speicherkarten

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: