Familie Praxistipps

Heimarbeit für Mütter – Alternative zu einem richtigen Job?

Lesezeit: 2 Minuten Heimarbeit ist der Traum vieler Menschen. Gerade für Mütter scheint Heimarbeit die ideale Lösung zu sein. Die Realität ist jedoch eine andere. Die meisten Jobs, die als Heimarbeit angeboten werden, sind weder gut bezahlt noch besonders interessant und sollten deshalb höchstens eine Übergangslösung sein.

2 min Lesezeit
Heimarbeit für Mütter - Alternative zu einem richtigen Job?

Heimarbeit für Mütter – Alternative zu einem richtigen Job?

Lesezeit: 2 Minuten

Arbeit ist nicht einfach nur ein Mittel zum Geldverdienen. Arbeit hat auch immer einen sozialen Faktor. Wenn Sie als Mutter den ganzen Tag zu Hause sein, kann dies mitunter bedrückend sein. Sie sollten in allen Lebensbereich aktiv bleiben, obwohl Sie viel Zeit mit ihren Kindern verbringen möchten.

Mit zunehmendem Alter werden Ihre Kinder Sie immer weniger brauchen. Dann ist es wichtig, dass Sie noch andere Dinge im Leben haben als nur die Kindererziehung. Zudem entwickeln Sie auch ein ganz anderes Selbstbewusstsein, wenn Sie über das Muttersein hinaus einen Beitrag zum Familienleben leisten.

Heimarbeit für Mütter: Gute Heimarbeit ist schwer zu bekommen

Zwar wird ständig Heimarbeit in den Stellenanzeigen angeboten, aber oftmals handelt es sich um unseriöse Angebote. Wenn Sie von einem Anbieter aufgefordert werden, für eine Adressenliste Geld zu bezahlen, sollten Sie das Weite suchen.

Die beste Möglichkeit, eine gute Heimarbeit zu bekommen, besteht darin, Ihren ehemaligen Arbeitgeber anzusprechen. Vielleicht können Sie einen Teil der Arbeit zu Hause erledigen. Selbst die Buchhaltung für ein kleineres Unternehmen lässt sich in Heimarbeit erledigen. Nur im Notfall sollten Sie sich auf schlecht bezahlte Hilfsjobs einlassen.

Ein echter Nebenjob erleichtert den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben

Die meisten Frauen bleiben nur wenige Jahre zuhause bei ihren Kindern. Ein Nebenjob kann dazu beitragen, dass der Kontakt zur Arbeitswelt nicht verloren geht. Heimarbeit findet in einem isolierten Rahmen statt, so dass Sie viele Herausforderungen des Arbeitsalltages überhaupt nicht meistern müssen.

Zudem ist es sehr unwahrscheinlich, dass aus einer Heimarbeit ein Vollzeitjob wird. Bei einem Nebenjob ist dies durchaus denkbar, insbesondere wenn es sich um Ihren erlernten Beruf handelt.

Den Vater nicht ganz aus der Verantwortung entlassen

Ein großes Problem bei der Suche nach einem Nebenjob ist die Arbeitszeit. Aber Väter haben damit erstaunlicherweise überhaupt kein Problem, denn Sie gehen einfach arbeiten und verlassen sich darauf, dass die Mütter zuhause alles regeln.

Sie sollten als Mutter darauf bestehen, dass Sie auch ein Anrecht auf Arbeit haben. Vielleicht muss der Vater der Kinder dann bei seiner eigenen Karriere zeitweilig Abstriche machen, aber schließlich haben beide Elternteile die gleiche Verantwortung.

Glücklicherweise gibt es viele moderne Männer, die in dieser Frage flexibel sind. Und auch der Gesetzgeber hat in den letzten Jahren diverse Möglichkeiten geschaffen, die es Müttern leichter machen, jenseits von Heimarbeit eine sinnvolle Beschäftigung zu finden, mit der die Haushaltskasse aufgebessert werden kann.

Bildnachweis: Halfpoint / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: