Lebensberatung Praxistipps

Gedenkseiten können beim Trauern helfen

Lesezeit: 2 Minuten Den Tod eines geliebten Menschen zu verarbeiten und auch zu verkraften, fällt den Meisten einfach schwer. Es ist auch manchmal gar nicht zu begreifen, warum das Schicksal einfach so gewaltig und hart zuschlägt. Aber der Tod ist nun mal ein Teil des Lebens. Und auch Hinterbliebene müssen lernen damit umzugehen, auch wenn es im ersten Moment schwer zu sein scheint.

2 min Lesezeit
Gedenkseiten können beim Trauern helfen

Gedenkseiten können beim Trauern helfen

Lesezeit: 2 Minuten

Gedenkseiten können helfen

Gedenkseiten sind eine sehr gute Möglichkeit, mit dem Trauerende kreativ umzugehen. Durch das Medium Internet gibt es die Möglichkeit, virtuelle Traueranzeigen zu erstellen, die dann nicht gleich nach dem Erscheinen verschwinden. Annoncen in Tageszeitungen sind am nächsten Tag vergessen.

Gedenkseiten sind einfach eine schöne Möglichkeit, dem geliebten Menschen eine letzte Ehre zu erweisen und sich ganz speziell mit dem Tod und den Verlust auseinander zu setzen.

Individuelle Gestaltung

Verschiedene Homepages bieten Vorlagen an, über welche eine Gedenkseite für einen Verstorbenen erstellt werden kann. Hier kann man alles über den geliebten Menschen schreiben. Vielleicht einen kurzen Einblick über das Leben geben oder aber von den letzten schönen gemeinsamen Erlebnissen berichten.

Natürlich ist hier aber auch Platz, um einfach mal zu schreiben, wie sehr einem dieser Mensch nun fehlt und wie glücklich man gewesen ist, eine solche Person in seinem Leben zu haben. Fotos geben dann einen sehr persönlichen Einblick in das Leben des Verstorbenen. Aber auch Videos können auf die Gedenkseite gestellt werden. Zur musikalischen Untermalung kann der Lieblingssong ausgewählt werden. Es soll eben eine ganz besondere, aber vor allem, persönliche Gedenkseite werden. Schließlich war dieser Mensch auch im Leben einiger Personen, etwas Besonderes.

Regelmäßige Besuche

Wer eine solche Gedenkseite dann erstellt hat, wird natürlich Freunden, Familie und Bekannten davon erzählen. Diese können die Seite besuchen, sich in das Kondolenzbuch eintragen oder aber eine virtuelle Kerze anzünden. Beides sind sehr schöne Sachen, um einfach das Mitgefühl und auch die verbundene Trauer zum Ausdruck zu bringen. Die Gedenkseiten werden übrigens nicht gelöscht. Sie bleiben so lange im Netz, wie die Angehörigen oder die Person, die die Seite erstellt hat, das wünschen. So ist der Verstorbene also nicht nur immer noch in den Herzen der Menschen, die ihn lieben, sondern auch ein Teil des World Wide Web.

Bildnachweis: Alexandra Bonin / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: