Gesundheit Praxistipps

Fünf Tipps für den ersten Triathlon: Schwimmen

Lesezeit: 2 Minuten Der Schwimmstart beim Triathlon ist eine raue Angelegenheit. Jeder versucht sich eine gute Position zu erkämpfen. Dabei bleibt Körperkontakt nicht aus. Damit Ihr erster Triathlon nicht gleich in einem Albtraum endet, sollten Sie folgende Tipps zum Schwimmen beachten.

2 min Lesezeit
Fünf Tipps für den ersten Triathlon: Schwimmen

Fünf Tipps für den ersten Triathlon: Schwimmen

Lesezeit: 2 Minuten

Wenn Sie kein geübter Schwimmer sind, brauchen Sie bei Ihrem ersten Triathlon nicht aus der ersten Reihe zu starten. Und selbst wenn Sie ein ausgezeichneter Schwimmer sind, sollten Sie sich auf Feindkontakt im Wasser gefasst machen. Schwimmen im Wettkampf kann man nämlich nicht mit dem Training im Schwimmbad vergleichen.

Hier sind fünf Tipps, wie Sie das Schwimmen beim Triathlon unbeschadet überleben:

Triathlon Tipp 1: Schwimmen Sie am Rand

Bei Ihrem ersten Triathlon sollten sie sich nicht um einen Platz in der ersten Reihe bemühen. Stellen Sie sich lieber hinten an oder halten sich am Rand. Dann sind Sie aus dem schlimmsten Gedrängel raus und vor Ihnen liegt freies Wasser. Dort werden Sie weniger von anderen Schwimmern gestört und können Ihre eigene Geschwindigkeit finden.

Triathlon Tipp 2: Die Orientierung beim Schwimmen behalten

Spätestens alle 10 Armzüge sollten Sie mal nach vorne atmen, damit Sie den Kurs im Auge behalten. Ohne diese Orientierung kann es passieren, dass Sie unbeabsichtigt ein paar zusätzliche Meter schwimmen.

Triathlon Tipp 3: Es muss nicht immer Kraul sein

Sicherlich ist Kraul der schnellste und gleichzeitig auch effizienteste Schwimmstil, aber nur, wenn man die Technik auch beherrscht. Ein Einsteiger kann dagegen schnell zu viel Energie verschwenden, wenn er versucht, die gesamte Schwimmstrecke im Kraulstil zu bewältigen. Kommen Sie außer Atem, können Sie ruhig auf Brustschwimmen wechseln. Das ist keine Schande und spart im Zweifel wertvolle Energie, die Sie anschließend beim Radfahren und Laufen noch gut gebrauchen können.

Triathlon Tipp 4: Beim Schwimmen immer die Ruhe bewahren

Wie bereits erwähnt, lässt sich gelegentlicher Körperkontakt beim Schwimmen nicht vermeiden. Bedenken Sie dabei aber immer, dass sich das nicht gegen Sie persönlich richtet, sondern lediglich im Eifer des Gefechts passiert. Also lassen Sie sich nicht verunsichern und versuchen Sie Ruhe zu bewahren, dann kommen Sie viel entspannter an.

Triathlon Tipp 5: Leihen Sie sich einen Neoprenanzug fürs Schwimmen

Wenn Schwimmen nicht gerade Ihre Paradedisziplin ist, verwenden Sie ruhig erlaubte Hilfsmittel. Ein Neoprenanzug ist bei vielen Triathleten deshalb so beliebt, weil er Ihrem Körper wie eine Boje mehr Auftrieb verleiht und so die Wasserlage verbessert. Dadurch sparen Sie beim Schwimmen viel Energie und kommen sogar schneller ans Ziel. Sie brauchen bei Ihrem ersten Triathlon aber nicht gleich tief in die Tasche zu greifen, einen Neoprenanzug kann man sich auch für den Wettkampf ausleihen. Allerdings sollten Sie damit vorher mindestens einmal Testschwimmen, um sich daran zu gewöhnen.

Viel Erfolg!

Bildnachweis: bruno bouvry / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: