Gesundheit Praxistipps

Frau sein um die 40: Veränderungen annehmen, Potenziale erkennen

Wenn Frauen die 40 erreichen, ist für viele plötzlich alles anders. Beruflich drängt es Sie vielleicht in eine andere Richtung, die Kinder sind groß oder – wenn keine Kinder da sind – überlegen Sie vielleicht, ob Sie nicht doch noch welche haben möchte. Auch die Partnerschaft steht des Öfteren auf dem Prüfstand. Klar, und die Wechseljahre sind auch nicht mehr so weit hin.

Frau sein um die 40: Veränderungen annehmen, Potenziale erkennen

Frau sein um die 40: Veränderungen annehmen, Potenziale erkennen

Um die 40 herum erlebt fast jede Frau einen ganz neuen Reifungsprozess, der den Körper durchfließt. Umso wichtiger ist es für Sie als Frau, in dieser Zeit auf sich, Ihren Willen und Ihren Körper zu hören. Ja, Reife, das ist es! Sicherlich sehen Sie die ersten tieferen Fältchen. Aber wie schön ist es, zu sehen, dass man zunehmend über den Dingen steht. Man weiß, was man kann – und zunehmend auch, was man will. Und wenn Sie es nicht wissen, ist Ihnen zumindest bekannt, wie man diese Erkenntnis erlangen könnte, wenn Sie es wollten.

Blicken Sie positiv zurück

Diese Lebensphase birgt ein großartiges Potenzial an Weiblichkeit und erotischer Kreativität in sich. Sie müssen Ihre Rolle als Mutter, Ehefrau oder Partnerin nicht mehr perfekt erfüllen. Beruflich haben Sie – zumindest in Ihrer ersten Profession – erst einmal ausgelernt. Nun können Sie Ihren Blick nach innen wenden. Lassen Sie Ihr Leben in einem positiven Sinn Revue passieren und führen Sie sich vor Augen, was Sie bisher geleistet haben. Es ist mehr als Sie vielleicht denken.

Vielleicht haben Sie bisher wenig Wertschätzung erhalten. Kein Problem. Sagen Sie zu sich: „Ich habe verdammt viel erreicht und auch einige wunderbare Dinge erlebt.“ Das können Sie nicht sagen? Vielleicht lohnt es sich, sich einmal in Ruhe hinzusetzen, in sich zu gehen und
sich dies alles einmal aufzuschreiben, was Ihnen dazu einfällt. Es ist
bestimmt mehr, als Sie anfänglich denken.

Bildnachweis: simona / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: