Haus & Garten Praxistipps

Entrümpeln – worauf ist bei einer Wohnungs- oder Haushaltsauflösung zu achten?

Lesezeit: 3 Minuten Aufräumen und unnütze Dinge aussortieren kann befreiend wirken. Oft befinden sich im Keller, auf dem Dachboden, im Abstellraum oder in der Garage eine Vielzahl an Gegenständen, die unbrauchbar geworden sind oder aus anderen Gründen nicht mehr verwendet werden. Häufig mangelt es jedoch an Zeit oder es fehlt die Motivation, um ordentlich auszumisten. Eine Entrümpelung ist oft auch im Zusammenhang mit einem Umzug, einer Haushaltsauflösung oder einem Todesfall notwendig. Beim Entrümpeln ist allerdings einiges zu beachten.

3 min Lesezeit
Entrümpeln - worauf ist bei einer Wohnungs- oder Haushaltsauflösung zu achten?

Entrümpeln – worauf ist bei einer Wohnungs- oder Haushaltsauflösung zu achten?

Lesezeit: 3 Minuten

Die wichtigsten Gründe für eine Entrümpelungsaktion

Im Grunde geht es beim Entrümpeln darum, den entsprechenden Bereich aufzuräumen und dabei die nicht mehr benötigten Gegenstände oder Kleinkram zu entsorgen. Zu den typischen Entrümpelungsobjekten gehören grundsätzlich alle Räumlichkeiten in einer Wohnung oder im Haus sowie der Keller, der Dachboden und die Garage. Im gewerblichen Bereich wird eine Entrümpelung meist in Büros, Lagerhallen und anderen geschäftlich genutzten Bereichen durchgeführt. Meist dient die Maßnahme dem Zweck, eine Haushalts- oder Wohnungsauflösung zu erleichtern sowie durch das Entrümpeln eine übersichtliche Umgebung zu schaffen. Da sich im Laufe der Zeit einiger Ballast ansammeln kann, empfiehlt es sich, rechtzeitig vor einem Umzug mit dem Aufräumen zu beginnen und die Entrümpelungsaktion sorgfältig zu planen. Im Rahmen einer Betriebsauflösung müssen oft ganze Büros oder Lagerräume entrümpelt werden. Hierbei gilt es zu beachten, dass insbesondere sensible Daten, die sich in alten Aktenordnern oder in den Firmencomputern befinden, fachgerecht zerstört werden. Um die Datenlöschung auf Festplatten sowie um das Schreddern alter Akten kümmern sich in der Regel Spezialfirmen. Während in vielen Fällen zunächst ein Besichtigungstermin vereinbart werden muss, bestehen inzwischen auch Möglichkeiten, den Termin für ein Entrümpelungsvorhaben auch telefonisch oder online zu vereinbaren. Entrümpelungsfachleute wie das Unternehmen Rümpelrando sichern eigenen Angaben zufolge schnelle Termine zu. Neben einem Festpreisangebot für das Entrümpelungsvorhaben zählen auch Diskretion bei der Abwicklung sowie die fachgerechte Entsorgung der Abfälle zu den Leistungen, die bei einer professionellen Entrümpelung erwartet werden können. Grundsätzlich kümmert sich ein Entrümpelungsunternehmen um alle Einzelheiten, sodass auch die eigene Anwesenheit vor Ort nicht zwingend notwendig ist. Normalerweise werden die entrümpelten Räumlichkeiten anschließend besenrein übergeben. Damit nichts übersehen wird, ist es wichtig, vor dem Entrümpeln noch einmal durch die Räume zu gehen, um sich zu vergewissern, dass sich keine Wertgegenstände wie Bargeld oder Schmuck oder persönliche Dokumente, Akten und Fotoalben mehr in der Wohnung befinden. Alle Gegenstände, die einen materiellen oder ideellen Wert haben, sollten bereits zuvor ausgelagert werden, damit diese beim Entrümpeln nicht irrtümlich entsorgt werden.

Wie werden nicht mehr benötigte Gegenstände entsorgt?

Bei einer Entrümpelungsaktion, die das ganze Haus betrifft, ist es wichtig, auch im Keller und am Dachboden nachzuschauen, ob alle wichtigen Gegenstände bereits herausgenommen wurden. Zu den komplizierten Aufgaben gehört die Entrümpelung einer Messie-Wohnung. Bei einem Messie-Objekt handelt es sich häufig um eine Mietwohnung, die beispielsweise von Mietnomaden in extrem unaufgeräumtem oder verwahrlostem Zustand zurückgelassen wurde. Bevor ein neuer Mieter gefunden werden kann, ist meist eine gründliche Entrümpelung notwendig. Dies kann jedoch sehr zeitaufwendig und arbeitsintensiv sein, sodass die professionelle Unterstützung durch ein Entrümpelungsunternehmen sinnvoll sein kann. Entrümpeln bedeutet allerdings nicht, alle Dinge in die Mülltonne zu werfen. Auch wenn für viele Dinge keine Verwendung mehr besteht, können häufig Gebrauchsgegenstände oder Textilien einem anderen Verwendungszweck zugeführt oder für wohltätige Zwecke gespendet werden. Es empfiehlt sich deshalb, diese Dinge in Kisten zu verpacken, um später zu entscheiden, was damit geschehen soll. Oft ergibt sich die Möglichkeit, beispielsweise Textilien, Bücher oder Dekorationsgegenstände auf dem Flohmarkt anzubieten. Weitere Gelegenheiten, gut erhaltene Gegenstände nach einer Haushaltsauflösung loszuwerden, finden sich oft im Internet. Außerdem können manche Dinge per Kleinanzeige in den lokalen Medien inseriert oder als Sachspenden bei Kleiderkammern und Annahmestellen von Wohltätigkeitsverbänden abgegeben werden. Bei einer Haushaltsauflösung ist der Eigentümer des Hausrats für das Entrümpeln verantwortlich, während sich nach einem Todesfall die Erben um die ordnungsgemäße Entsorgung kümmern müssen. Obwohl professionelles Entrümpeln mit gewissen Kosten verbunden ist, kann andererseits viel Zeit und eigener Arbeitsaufwand bei der Wohnungs- oder Haushaltsauflösung gespart werden. Die Kosten für eine Entrümpelungsaktion sind von verschiedenen Faktoren abhängig. Dazu zählen neben Art und Menge des zu entsorgenden Hausrats auch die aktuellen Entsorgungspreise. Darüber hinaus berücksichtigt ein Entrümpelungsunternehmen bei der Kostenkalkulation auch die Anzahl der benötigten Mitarbeiter, die Lage des Objekts sowie Anfahrtswege und Parkmöglichkeiten am Einsatzort.

Bildnachweis: levelupart / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: