Personalentwicklung

Mitarbeiter: Das wertvollste Gut in Ihrem Unternehmen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die wahren Helden, wenn es um Ergebnisse, Kennzahlen oder Leistungsströme im Unternehmen geht. Sie richtig zu führen, ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor eines jeden Unternehmens.

Wir sind es gewohnt, über Zahlen zu sprechen und in Zahlen zu denken, wenn es um die Bewertung von Unternehmen und deren Leistungen geht: Umsätze, Deckungsbeiträge, Kostenstrukturen, Leistungsergebnisse, Produktivität, Gewinn, Rendite usw. Wer aber steckt dahinter und generiert diese Leistung? Wer sorgt tatsächlich dafür, dass diese Zahlen und Kennziffern zustande kommen?

Es sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Basis, die zielgerichtet ihre Arbeitsleistung erbringen, Tag für Tag, Stunde für Stunde und Minute für Minute. Ohne sie wäre ein Unternehmen eine Hülse aus Stein und Stahl mit einem Panzerschrank voller Patente, einem Lager voller Produkte und einer Kundenliste, die dem Wettbewerber sehr gefallen dürfte.

Gute Führung: Aus Arbeitern werden Mitarbeiter
Wir leben in einer demokratischen Welt und die bedarf anderer Führungsideologien und Führungsinstrumente bzw. Werkzeuge, als dies früher der Fall war. Umso mehr sollten wir uns intensiv um die zeitgemäße und motivationsorientierte Führung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern, was auch so viel bedeutet wie "Kummer haben“.

Selbsterkenntnis als erster Schritt
Führungskräfte müssen selbst erkennen, dass ihre wichtigste und wertvollste Waffe im Kampf um den Erfolg ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind. Egal in welcher Verantwortungsposition sie als Führungskraft tätig sind. Das gilt für Top-Führungskräfte und noch mehr für diejenigen, die an der Basis aktiv sind.   

Aus der Selbsterkenntnis zum Handeln
Ist diese Tatsache bewusst, kann erst ein Umdenken einsetzen. Dieses Umdenken bewirkt, dass die Frage nach den Hauptaufgaben der Führungsarbeit gestellt wird. Und erst dann wird deutlich, ob diese auch inhaltlich erfüllt werden können oder ob ein Coaching, eine gezielte Weiterbildung bzw. ein Führungstraining notwendig wird. Dann ist eine schnelle Umsetzung dieses Gedanken notwendig, denn es werden Ressourcen verschenkt.    

Mitarbeiter sind das wertvollste Gut, das Sie haben
Das klingt vielleicht nicht direkt auf den ersten Blick plausibel, aber es ist viele hunderttausend Mal bewiesen! Mitarbeiter prägen und gestalten Kundenbeziehungen, bringen Leistung und Produktivität, erwirtschaften die Ergebnisse des Unternehmens. Sie sind entweder leistungsbereit oder sie sind es nicht.

Seien Sie sich als Führungskraft immer darüber im Klaren, dass Sie die größte Verantwortung tragen, wenn es darum geht, diese Leistung auch tatsächlich abrufbar dem Unternehmen zur Verfügung zu stellen bzw. abzurufen.

Mittendrin statt Außen vor
Wir reden über unsere Mitarbeiter. Sie sind Mitarbeiter, keine Arbeiter und schon gar keine Abarbeiter. Damit sind sie durch nichts Gleichwertiges zu ersetzen, weil sie mitdenken, sich mit engagieren, sich mitfreuen und mit leiden. Sie sind mit innovativ und mit kreativ und das auf hohem oder gar höchsten Niveau.

Never forget!
Keine Führungskraft darf die Kreativität, die Professionalität, die Kompetenz, die Innovationsfreude und Leistungsstärke einer starken Mitarbeiter-Mannschaft unterschätzen, übersehen oder gar negieren. Sie sollte sich immer darüber im Klaren sein, wie die kundenorientierte Leistungs- und Wertschöpfungskette im Unternehmen aufgebaut ist und das der Letzte in der Kette mindestens genauso wichtig – wenn nicht wichtiger – ist wie manch ein Anderer.

Personalentwicklung und Personalführung sind deshalb als Erfolgsfaktoren auch angesichts des demografischen Wandels wichtiger und gefragter denn je. Sie sind entscheidende Erfolgsfaktoren für die zukünftige Entwicklung Ihres Unternehmens. Genau hier liegt der "Hase im Pfeffer!“

Fazit:

  1. Mitarbeiter sind das wertvollste Gut in Ihrem Unternehmen – ohne sie läuft nichts.
  2. Beziehen Sie Ihre Mitarbeiter aktiv in die Unternehmensentwicklung ein und lassen Sie diese mitarbeiten.
  3. Eine ausreichende Wertschöpfung wird nur dann erzielt, wenn die Wertschöpfungskette richtig verstanden wird.
  4. Die Führungsarbeit übernimmt dabei die Schlüsselrolle und Schlüsselfunktion. 
  5. Personalentwicklung und Personalführung sind immer wichtiger werdende Erfolgsfaktoren und zwingender Bestandteil Ihrer Führungsarbeit.

Freundliche Grüße aus Krefeld und viel Erfolg bei der Umsetzung

Theo van der Burgt

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Theo van der Burgt