Sport und Gesundheit

So setzen Sie Ihre Vorsätze für das neue Jahr auch wirklich um

So setzen Sie Ihre Vorsätze für das neue Jahr auch wirklich um
geschrieben von Jörg Birkel

Der Jahreswechsel ist für viele Menschen ein guter Zeitpunkt, ein Resümee für das vergangene Jahr zu ziehen und für das kommende Jahr gute Vorsätze zu fassen. Mehr Sport, Abnehmen und gesünder essen stehen wieder in der Top-10-Liste der Deutschen. Wie Sie Ihre Vorsätze auch wirklich umsetzen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Auf Platz 1 der Liste der beliebtesten Vorsätze steht für das kommende Jahr allerdings wieder „Stressreduzierung“. Sowohl Frauen als auch Männer nehmen sich vor, Stress zu vermeiden und abzubauen. Wobei sich Männer mehr Zeit für ihre Familie wünschen und Frauen lieber mehr Zeit für sich selbst haben wollen.

Über die Hälfte aller Deutschen nehmen sich außerdem fürs kommende Jahr vor, mehr Sport zu treiben. Gesünder ernähren, Abnehmen, weniger Alkohol und das Rauchen aufgeben runden die guten Vorsätze zu einem gesünderen Lebensstil ab.

Hier sind 5 Tipps, wie Sie Ihre guten Vorsätze auch wirklich umsetzen:

1) Gehen Sie es entspannt an

Versuchen Sie nicht alles auf einmal zu ändern, sondern gehen Sie Ihren neuen Lebensstil in kleinen Schritten an. Versuchen Sie einfach mal, einen perfekten Tag pro Woche umzusetzen, statt eine Radikaldiät durchzuführen. Dafür bietet sich der Samstag an, weil Sie nicht durch den Arbeitsalltag bestimmt werden. An diesem Tag sollten Sie sich bewusst ernähren, Sport treiben und einfach mal auf Alkohol verzichten. Klappt das gut, können Sie nach ein paar Wochen auch noch einen zweiten oder dritten Tag dazunehmen.

2) Setzen Sie sich realistische Ziele

Überlegen Sie sich, bis wann Sie was geändert haben wollen. Tragen Sie dieses Datum verbindlich in den Kalender ein und arbeiten Sie in kleinen Schritten darauf hin. Sie werden nicht über Nacht 5 Kilo leichter, egal welche Diät Sie ausprobieren und wie viel Sport Sie treiben. Bis zum nächsten Sommerurlaub sind 5 Kilo Fettreduktion aber ein realistisches Ziel. Reduzieren Sie den täglichen Verzehr von Alkohol, Zucker, Weißmehl und Fett. Sie müssen nicht komplett auf alles verzichten, aber essen Sie bewusst. Und genießen Sie Ihr Essen, statt es runterzuschlingen.

3) Legen Sie feste Termine für Ihren Sport fest

Mit sporadischem Sport werden Sie kaum Fortschritte erzielen. Statt einmal in der Woche ausgedehnt zu joggen, sollten Sie lieber dreimal kurz laufen gehen. Dafür bieten sich die frühen Morgenstunden an, weil Sie dann noch nicht durch Termine bestimmt werden. Außerdem bietet das Wochenende genug Platz für ein oder zwei Sporteinheiten. Vielleicht können Sie ja auch Ihre Familie zum gemeinsamen Joggen begeistern und so Ihre Vorsätze miteinander verbinden.

Die Top-Ten der guten Vorsätze:

  • Stress vermeiden oder abbauen (60%)
  • Mehr Zeit für Familie/Freunde (56%)
  • Mehr bewegen/Sport (55%)
  • Mehr Zeit für mich selbst (51%)
  • Gesünder ernähren (45%)
  • Abnehmen (33%)
  • Sparsamer sein (31%)
  • Weniger fernsehen (18%)
  • Weniger Alkohol trinken (13%)
  • Rauchen aufgeben (12%)

Bildnachweis: rubenlionheart / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Jörg Birkel