Ernährung

Goji-Beeren – 5 große Wirkungen der kleinen Beeren

Goji-Beeren - 5 große Wirkungen der kleinen Beeren
geschrieben von Burkhard Strack

Die Goji-Beeren besitzen einen sehr guten Ruf als natürliche Heilmittel. Sie stammen ursprünglich aus Asien und werden hauptsächlich im chinesischen Nangxia-Tal angebaut. Im deutschen Sprachraum sind die Beeren unter den Namen Wolfsbeeren und Bocksdornbeeren bekannt.

Die Beeren haben eine sehr vielfältige Wirkung und werden in der chinesischen Medizin und in vielen anderen Bereichen eingesetzt. Diese 5 Wirkungen haben die Goji-Beeren unter anderem:

  1. Das Immunsystem
  2. Bei Augenkrankheiten
  3. Stress
  4. Aufbau der Darmflora
  5. Entgiftung und chronischen Entzündungen

Goji-Beeren besitzen spezielle Eigenschaften

Goji-Beeren sind zwar relativ klein und unauffällig, besitzen aber eine große Wirkung. Sie haben einen sehr hohen Gehalt an Vitaminen und Mineralien und gehören dank ihrer hohen Nährstoff- und Vitalstoffdichte zu den gesündesten Lebensmitteln. Die Kombination aus den sekundären Pflanzenstoffen (antioxidativen Phytonährstoffen), essenziellen Fettsäuren, lebenswichtigen Vitalstoffen und unentbehrlichen Aminosäuren ist besonders von Vorteil. Aufgrund dieser Eigenschaften attestieren die Chinesen der Beere eine lebensverlängernde Wirkung. Außerdem sind die Beeren ein wichtiger Baustein einer ausgewogenen Ernährung.

1. Das Immunsystem wird unterstützt

In den Goji-Beeren sind Polysaccharide enthalten. Im Detail handelt es sich um äußerst komplexe Kohlenhydrate. Diese aktivieren die T-Lymphozyten und verbessern somit nachweislich die Immunabwehr. Die T-Lymphozyten sind wichtige Abwehrzellen und spezialisieren sich auf den Kampf gegen Viren und Krebszellen.

Die Polysaccharide besitzen eine ähnliche chemische Struktur wie die Stoffe in dem Maitake-Pilz, in Echinacea und im Sonnenhut. Die Echinacea stimulieren das Immunsystem und helfen bei der Förderung der zellulären Abwehrkräfte. Der Vitalpilz wird bei der Krebsvorsorge und auch begleitend zu den Chemotherapien verordnet. Er kann die Nebenwirkungen einer Chemotherapie beträchtlich abschwächen.

2. Positive Wirkung bei Augenkrankheiten

Die Goji-Beeren sind reich an den wichtigen Phytonährstoffen und beinhalten die nützlichen Antioxidantien Lutein und Zeaxanthin. Diese beiden Stoffe gehören auf jeden Fall zur Grundversorgung gesunder Augen und von einem gesunden Nervensystem. Die Vitalstoffe sind für die Augen immens wichtig und helfen bei der Vorbeugung der Makuladegeneration. Dies ist eine weitverbreitete Augenkrankheit, an der vorwiegend Menschen über 60 Jahren leiden. Zum Schutz der Augengesundheit wird diesen Patienten Lebensmittel empfohlen, die eine große Menge an Zeaxanthin und Lutein enthalten. Aus diesem Grund passen die Goji-Beeren hervorragend zu einer augenschützenden Ernährung.

3. Hilfreich gegen Stress

Durch eine unausgeglichene Lebensart sind die menschlichen Zellen einem sehr großen oxidativen Stress ausgesetzt. Im Detail handelt es sich um ein Ungleichgewicht zwischen den reduzierenden und den oxidierenden Stoffen in den menschlichen Zellen. In den Goji-Beeren ist ein hoher Anteil an Antioxidantien enthalten. Diese stellen das wichtige Gleichgewicht innerhalb der menschlichen Zellen wieder her und können so den oxidativen Stress deutlich reduzieren.

4. Die Beeren helfen beim Aufbau der Darmflora

Die Polysaccharide der Goji-Beeren sind eine der wichtigsten Energiequellen für die Darmbakterien im Körper. Die menschliche Darmflora hat viele wichtige Aufgaben. Sie sorgt unter anderem für einen problemlosen und regelmäßigen Stuhlgang, für eine intakte und gesunde Darmschleimhaut und für eine effektive Verdauung.

Eine gesunde Darmflora verhindert Infektionen mit Pilzen und Bakterien sowie Gär- und Fäulnisprozesse. Die Beeren unterstützen den Körper sehr gut bei der wichtigen Regeneration der Darmflora und verbessern deren Leistungsfähigkeit. Sie sind somit ein sehr hilfreiches Lebensmittel im Hinblick auf die Darmsanierung.

5. Entgiftung und Hilfe bei chronischen Entzündungen

In den Goji-Beeren sind Polysaccharide enthalten. Diese haben einen sehr positiven Effekt auf die Entgiftung des Körpers, denn sie beschleunigen die Ausleitung bei Stoffwechselrückständen. Aufgrund der antientzündlichen Wirkung werden die Beeren vor allem in Asien als Hilfsmittel bei allen Krankheiten eingesetzt, die auf eine chronische Entzündung zurückzuführen sind. Hilfreich sind die Beeren unter anderem bei Allergien, chronischen Schmerzzuständen und Asthma. Auch zur Linderung von verschiedenen Autoimmunkrankheiten, wie zum Beispiel Morbus Crohn, Lupus erythematodes und Arthritis, können die Beeren verwendet werden.

Bidnachweis: pilipphoto / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.