Krankheiten Praxistipps

Goji Beeren gegen altersabhängige Makuladegeneration

Lesezeit: 2 Minuten Goji Beeren sind kleine, längliche rote Beeren, die an einem Goji-Strauch – hierzulande "Gemeiner Bocksdorn" genannt – wachsen. Goji Beeren enthalten den sekundären Pflanzenwirkstoff Lutein, der dafür bekannt ist, die Sehkraft zu stärken. Durch den Verzehr von Goji-Beeren können Sie gegen die altersabhängige Makuladegeneration vorbeugen.

2 min Lesezeit
Goji Beeren gegen altersabhängige Makuladegeneration

Goji Beeren gegen altersabhängige Makuladegeneration

Lesezeit: 2 Minuten

Der Pflanzenwirkstoff Lutein ist aber nicht nur in den Goji Beeren enthalten, sondern auch in grünen Gemüsesorten, wie Spinat, Grünkohl und Brokkoli. Sie können viel für Ihre Sehkraft tun, wenn diese Gemüsesorten regelmäßiger Bestandteil ihrer Ernährung sind.

Makuladegeneration

Die altersabhängige Makuladegeneration (AMD) tritt meist ab etwa dem 60. Lebensjahr auf. Sie ist die häufigste Ursache für Sehstörungen im Alter. Man unterscheidet zwischen der trockenen, langsam fortschreitenden Makuladegeneration und der feuchten, die schnell voranschreitet. Auch wenn die Sehstörungen erheblich sein können, so führt die Makuladegeneration nicht zur Erblindung, da nur der zentrale Sehbereich betroffen ist.

In der Mitte der Netzhaut sitzt der gelbe Fleck (die Makula). Dieser kleine Bereich ist der Ort, der für das Scharf-Sehen verantwortlich ist. Der gelbe Fleck hat den Namen durch die Pflanzenwirkstoffe Lutein und Zeaxanthin. Diese lagern sich in der Netzhaut ab und schützen vor zu starker Sonneneinstrahlung.

Von der Degeneration betroffen ist nur die Makula. Die restliche Netzhaut ist nicht betroffen. Die Sehfähigkeit im äußeren Sehbereich bleibt daher erhalten. Da die Makula aber die Stelle ist, die für das Scharf-Sehen zuständig ist, können Kontraste nicht mehr so gut wahrgenommen werden und man sieht verschwommen oder verzerrt.

Lesen und Autofahren kann unmöglich werden

Bei einer ausgeprägten Makuladegeneration ist Lesen und Autofahren nicht mehr möglich, was eine erhebliche Einschränkung der Lebensqualität bedeutet. Daher entwickelt sich bei Betroffenen zusätzlich zur Makuladegeneration häufig eine Depression.

Die Ursachen der Netzhautstörung sind noch nicht genau bekannt. Risikofaktoren, wie hoher Blutdruck und Rauchen können die Erkrankung begünstigen und den Verlauf beschleunigen.

Stoffwechselprodukte, die nicht abtransportiert werden, sondern sich unter der Netzhaut ablagern, sind verantwortlich für die Sehstörungen.

Goji Beeren für gesunde Augen auch im Alter

Goji Beeren, die reich an Lutein sind, können eine positive Wirkung auf die Sehkraft im Alter haben.

Sie können getrocknete Goji Beeren im Reformhaus oder im Bioladen kaufen und wie getrocknete Rosinen verzehren. Alternativ können Sie mit Goji Beeren das Frühstücksmüsli oder einen Smoothie aufwerten.

Hinweis:

Goji-Beeren können die Wirkung von Cumarinen (Blutverdünnende Medikamente) beeinträchtigen. Wenn Sie Blutverdünner einnehmen, sollten Sie den Verzehr von Goji-Beeren vorab mit ihrem Arzt abklären.

Bildnachweis: Peter Maszlen / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: