Checkliste: Enttarnen Sie unseriöse Finanzberater

Sind Sie in Anbetracht der weltweiten Finanzkrise verunsichert, wie und ob Sie Ihr Geld anlegen sollen und wem Sie eigentlich in der Finanzwelt noch trauen können? Nutzen Sie diese Checkliste bei einem Beratungsgespräch, um unseriöse Anbieter zu enttarnen:

  1. Bestehen Sie darauf, dass das Beratungsgespräch protokolliert wird und Ihre persönliche Situation bzw. Ihre Wünsche schriftlich festgehalten werden. So sind Sie sicher, dass Ihre Vorstellungen berücksichtigt werden und haben im Zweifelsfall einen schriftlichen Nachweis. Sollte sich der Berater weigern – Finger weg! 
  2. Gute Berater haben es nicht nötig mit Fachbegriffen um sich zu werfen. Lassen Sie sich alle Punkte so lange erklären, bis Sie sie wirklich verstanden haben. Vorsicht sollten Sie walten lassen, wenn der Verkäufer offensichtliche Wissenslücken hat.
  3. Geschäftsunterlagen müssen klar und unzweideutig formuliert sein. Ein seriöser Finanzdienstleister wird sich nicht hinter zweideutigen Klauseln verstecken.
  4. Lassen Sie sich schriftlich bestätigen, was Sie von dem Produkt erwarten können und zwar sowohl in Bezug auf Risiken, als auch auf Chancen. Besondere Wachsamkeit ist geboten, wenn die Rendite über der marktüblichen Rendite liegen soll.
  5. Rechnen Sie die versprochenen Renditen selbst nach. In vielen Beratungsgesprächen werden Renditen errechnet und Zinsen in den Raum geworfen, die niemals möglich sein können. 
  6. Seien Sie wachsam, wenn der Erstkontakt telefonisch hergestellt wurde. Kein seriöser Finanzdienstleister wird unaufgefordert telefonisch Kontakt mit Ihnen aufnehmen.
  7. Lassen Sie sich nicht drängen. Seriöse Finanzdienstleister räumen Ihnen Bedenkzeit ein. Nehmen Sie sich die Zeit den Anlagevorschlag von einem unabhängigen Dritten (z. B. Verbraucherzentralen) überprüfen zu lassen.
Veröffentlicht am 12. November 2008
Diesen Artikel teilen
Autor
experto.de