Businesstipps Microsoft Office

Wie Sie sich in Outlook im Lesebereich eine PDF-Preview anzeigen lassen

Lesezeit: 2 Minuten Die PDF-Preview für Outlook zeigt eine Vorschau von PDF-Dateien direkt im Lesebereich. Outlook zeigt PDF-Dateien aus dem Anhang einer Mail ohne extra den Adobe Reader zu starten. Um die PDF-Preview zu nutzen, muss ein Add-in installiert werden. Lesen Sie hier, worauf es dabei konkret ankommt.

2 min Lesezeit

Wie Sie sich in Outlook im Lesebereich eine PDF-Preview anzeigen lassen

Lesezeit: 2 Minuten

Ab der Version 2007 gibt es eine Vorschau von Anhängen direkt im Lesebereich von Outlook. PDF-Dateien werden sehr häufig per E-Mail verschickt. Damit diese als Vorschau angezeigt werden können, muss ein Add-In für PDF-Previews vorhanden sein.

Outlook: PDF-Preview von Adobe
Die gängigste Lösung dafür, Outlook PDF-Dateien anzeigen zu lassen ist, eine möglichst aktuelle Version des Adobe Reader zu installieren. Die PDF-Preview-Funktion ist Teil des kostenlosen Adobe Readers. Laden Sie sich auf der Homepage von Abobe den kostenlosen Adobe Reader herunter. Versionen ab 9.4. enthalten neben den üblichen Einbindungen für Browser auch eine Funktion, um in Outlook PDFs anzuzeigen, ohne den Reader als eigenes Programm zu starten.

Wer lieber mit anderen Programmen arbeitet, kann statt dem Adobe Reader auch eine freie Software wie den Foxit Reader verwenden, um in Outlook PDF-Dateien als Vorschau zu laden. Allerdings müssen Sie vorher überprüfen, ob die PDF-Preview für Outlook auch mit Ihrem Betriebssystem funktioniert.

Probleme mit PDF-Preview in Outlook
Funktioniert die praktische PDF-Preview in Outlook nicht, dann kann das an falschen Einstellungen liegen. Outlook versucht Sie vor schädlichen Inhalten zu schützen, indem es vor bestimmten Anhängen warnt. Kontrollieren Sie die Einstellungen in Outlook 2007 unter

  • Extras
  • –> Vertrauensstellungscenter.

In Version 2010 gehen Sie zu

  • Datei
  • -> Optionen
  • -> Sicherheit
  • -> Einstellungen für das Sicherheitscenter.

Im Register "Anlagenbehandlung" finden Sie die Optionen, die Outlook PDF-Dateien blockieren lässt. Die Option "Anlagenvorschau deaktivieren" muss ausgeschaltet sein, damit eine PDF-Preview im Outlook Lesebereich erstellt wird. Mit einem Klick auf den Button "Anlagen- und Dokumentvorschau" gelangen Sie zu einer Liste von Anwendungen, die in Outlook Previews erstellen sollen. Aktivieren Sie den Eintrag "PDF Preview Handler" und bestätigen Sie alle Dialoge.

Outlook warnt vor potenziell gefährlichen Anhängen. Es besteht die Möglichkeit, vor allen eingehenden PDF-Dateien zu warnen und deswegen die PDF-Preview zu deaktivieren. Zeigt Outlook PDF-Dateien nicht an, Word-Dateien und Bilder aber schon, dann ist die Ursache wahrscheinlich eine Warnung vor diesem Dateityp. Ein Extra Klick auf "Dateivorschau" ist jedes Mal nötig. Entfernen Sie das Häkchen bei "Vor der Vorschau dieses Dateityps immer warnen", um in Zukunft alle PDF-Dateien in Outlook automatisch als Preview zu laden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: