Businesstipps Kommunikation

Wie Sie mit Smalltalk-Fragen persönliche Kontakte knüpfen können

Lesezeit: 2 Minuten Im Wirtschaftsleben sind persönliche Kontakte immens wichtig. Das betrifft sowohl Kontakte zu Kollegen und Vorgesetzten als auch Kontakte zu Lieferanten und Kunden. Wenn Sie es schaffen, mit vielen Menschen eine persönliche Beziehung herzustellen, hat das für Ihren beruflichen Werdegang nur Vorteile. In der heutigen Zeit kommt es nicht zuletzt darauf an, ein gutes Netzwerk aufzubauen.

2 min Lesezeit

Wie Sie mit Smalltalk-Fragen persönliche Kontakte knüpfen können

Lesezeit: 2 Minuten

Wann Smalltalk angebracht ist und wann nicht

Smalltalk ist immer dann eine gute Option, wenn Sie einer Person, zu der Sie eine berufliche Beziehung haben, für einen kurzen Moment auf einer privaten Ebene begegnen. Das kann beispielsweise in der Mittagspause sein oder auch bei der Zigarettenpause. Nicht ganz zu Unrecht wird Rauchern nachgesagt, dass Sie es leichter hätten, Kontakte zu knüpfen, zumindest zu anderen Rauchern.

Durch die gemeinsame Leidenschaft ergibt sich gleich ein schönes Smalltalk-Thema. Aber Sie können selbstverständlich auch über viele andere Dinge reden. Wichtig ist nur, dass Sie den richtigen Moment abpassen und nicht in jeder unpassenden Situation plötzlich mit Smalltalk beginnen wollen.

Unpassend ist zum Beispiel eine berufliche Situation, in der in erster Linie fachliche Belange interessant sind. Wenn Sie einen Kollegen, der gerade sehr konzentriert an einem Projekt arbeitet, mit einer Smalltalk-Frage aus seiner Arbeit reißen, hat das keine positiven Folgen.

Ebenso ist es nicht empfehlenswert, bei einem Meeting oder einem anderen berufsbezogenen Event die anderen Teilnehmer mit Smalltalk-Fragen zu nerven. Entscheidend ist für den Erfolg bei einer Smalltalk-Strategie immer, dass der Gesprächspartner in einer Situation ist, in der er prinzipiell dazu bereit ist, überhaupt ein persönliches Gespräch zu beginnen.

Nach der ersten Smalltalk-Frage die Strategie anpassen

Wenn Sie nach Ihrer ersten Smalltalk-Frage bemerken, dass Ihr Gesprächspartner überhaupt keine Lust hat, ein Gespräch mit Ihnen zu führen, geben Sie auf. Es ist dann einfach nicht der richtige Moment und mit jeder weiteren Frage machen Sie sich nur unbeliebt. Warten Sie lieber auf einen besseren Moment und versuchen Sie es dann noch einmal.

Wenn Ihr Gesprächspartner den Smalltalk sofort mit der ersten Antwort beendet und auf ein fachliches oder berufliches Thema kommt, machen Sie auf keinen Fall den Versuch, wieder zurück zum Smalltalk zu kommen. Durch die Antwort hat Ihnen Ihr Gesprächspartner bereits gezeigt, dass er kein Interesse an Smalltalk hat.

Sollte Ihr Gesprächspartner allerdings aus freien Stücken den Smalltalk leidenschaftlich fortsetzen, dann überlassen Sie Ihm zunächst einmal die Initiative. Vor allem: Lassen Sie Ihren Gesprächspartner reden und stellen Sie allenfalls kurze Zwischenfragen, um Ihr Interesse zu demonstrieren!

Bleiben Sie nicht zu lange beim Smalltalk

Smalltalk ist nur für den Einstieg in ein Gespräch interessant. Wenn Sie eine persönliche Beziehung zu Ihrem Gesprächspartner aufbauen wollen, müssen Sie ein Thema finden, dass Ihn interessiert. Dabei gibt es keinerlei Begrenzungen. Sie können über ein Hobby, Kinder, Frauen, Männer oder andere Themen des Lebens sprechen. Vorsichtig sollten Sie bloß bei politischen Themen sein, da Sie sehr leicht durch eine falsche Bemerkung die gesamte Sympathie Ihres Gesprächspartners verlieren können.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: