Businesstipps Marketing

Wie Sie mit Radio-PR Ihren PR-Megahit landen

Lesezeit: < 1 Minute Radio-PR wird bisweilen sehr stiefmütterlich behandelt. Das jedoch völlig zu unrecht. Denn mit Radio-PR sprechen Sie Ihre Kunden auf ihrer persönlichen Wellenlänge an. Und wirklich viel Mehraufwand bedeutet Radio-PR für Sie auch nicht.

< 1 min Lesezeit

Wie Sie mit Radio-PR Ihren PR-Megahit landen

Lesezeit: < 1 Minute
Radio-PR wird "gehört"
Hören ist in. Weder der Fernsehapparat noch der Videorecorder oder der Computer konnten bisher das Radio verdrängen. In manchen Haushalten läuft das Radio den ganzen Tag. In vielen Unternehmen und Fabriken hören die Mitarbeiter am Arbeitsplatz Radio.
So gestalten Sie Ihre Radio-PR
  • Nutzen Sie den bewährten Kommunikationskanal Radio, um sich von Ihren Konkurrenten abzuheben, die von Radio-PR nicht viel halten.
  • Laden Sie zu Pressekonferenzen unbedingt auch die Radiosender Ihres Bundeslandes, Ihrer Region ein. Teilen Sie bereits in der Einladung mit, wer für ein Interview zur Verfügung stehen wird und den Kollegen vom Radio einen Original-Ton (O-Ton) zur Verfügung stellt. Meist wollen die Hörfunkjournalisten bereits vor dem Tag der Pressekonferenz eine kurze Meldung für Ihre Frühsendung des nächsten Tages senden. Stimmen Sie dem zu und fassen Sie bei einem Anruf des Journalisten in vier kurzen Sätzen die Hauptaussagen zusammen.
  • Halten Sie regen Kontakt zu den Radiosendern Ihrer Region. Schlagen Sie Themen aus Ihrem Geschäftsfeld vor. Besonders Hörfunk-Redakteure greifen solche Anregungen gerne auf, um Sie zu einer Reportage, einem Interview, in eine Live-Sendung oder eine Sondersendung einzuladen.
  • Gestalten Sie zusammen mit dem Journalisten eine Verbrauchersendung: Geben Sie als Bäcker oder Konditor Tipps zu Backrezepten passend zu der Jahreszeit bzw. den kommenden Feiertagen; informieren Sie als Heizungsinstallateur, wie die Zuhörer Energie sparen können; als Apotheker klären Sie über den Umgang mit Kopfschmerztabletten auf.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: