Businesstipps Unternehmen

Teilen Sie die Leidenschaft Ihrer Kunden – wie Globetrotter

Bei Globetrotter sind die Kunden einfach alles: Mitarbeiter, Ladenbauer, Werber, Texter... Doch den Kunden in den Mittelpunkt zu stellen – welcher Unternehmer möchte das nicht? Staunen Sie, wie konsequent das Hamburger Einzel- und Versandhandelsunternehmen Globetrotter dieses Ziel verfolgt und so zum Marktführer bei Expeditions- und Wanderbedarf wurde.

Teilen Sie die Leidenschaft Ihrer Kunden – wie Globetrotter

Stellen Sie Top-Kunden als Mitarbeiter ein
Wenige Menschen kommen in die Verlegenheit, eine Expedition ausrüsten zu müssen. Klaus Denart und Peter Lechart erging es so. Sie stellten dabei fest, dass es sehr mühsam ist, Material für eine Saharadurchquerung oder eine Grönlandexpedition zusammenzutragen. Also gründeten sie 1979 in Hamburg "Norddeutschlands erstes Spezialgeschäft für Expeditionen, Safaris, Survival, Trekking". [adcode categories=“unternehmen,unternehmensstrategie“]

Wo findet man gute Mitarbeiter?
Noch schwieriger war es, Mitarbeiter zu finden. Die beiden erkannten, dass sie nur dann bei der aus Abenteurern, Aussteigern und Extrem-Bergsteigern bestehenden Kundschaft erfolgreich sein können, wenn die Mitarbeiter absolut glaubhaft sind. Wenn diese zusichern, dass ein Schlafsack auch bei minus 20 °C noch wärmt, muss das stimmen. Also suchten Sie sich Mitarbeiter aus der Zielgruppe. Denn diese sind die echten Fachleute. „Der Kunde muss das Gefühl haben: ‚Mensch, die haben Ahnung bei Globetrotter", fasst Denart seine Personalpolitik zusammen.

Machen Sie aus einem Katalog ein Handbuch
Vom Abwehrspray bis zur Zeckenzangen reicht das 25.000 Artikel umfassende Sortiment. Doch das ist nicht alles. Der „Handbuch" genannte Katalog ist ein für die Kunden unentbehrlicher Leitfaden durch den Ausrüstungsdschungel. In Fachbeiträgen erfährt der Kunde: In welchem Klima bin ich am besten mit Gore- Tex-Kleidung bedient? Wie mache ich eine provisorische Zahnfüllung, bis ich zurück in der Zivilisation wieder einen Zahnarzt besuchen kann? Wer das wissen will, ist auch als Mitarbeiter interessant. Also veröffentlichen Denart und Lechart ihre Stellenanzeigen einfach in ihrem „Handbuch".

Lassen Sie den Kunden Ihr Produkt erleben
Wer hat nicht als Kind schon von großen Abenteuern geträumt und sich dann als Erwachsener doch nicht getraut! Globetrotter kennt diese Schwellenangst und bietet jährlich im Frühling die „Globeboot" für Kanufahrer an. Von Ende April bis Anfang Mai hat jeder Besucher die kostenlose Möglichkeit, seine Expeditionstauglichkeit im Kanu zu testen.

Was auf der Alster beginnt, wird womöglich am Amazonas fortgesetzt. Im Globetrotter-Kaufhaus in Köln können Kunden ihren Schlafsack in einer Kältekammer testen oder an einer Kletterwand ihre neuen Schuhe ausprobieren und dabei von Abenteuern träumen.

Lassen Sie Ihre Kunden für Sie werben
Bei Globetrotter sind Kunden nicht nur Mitarbeiter, sondern auch Ladenbauer und Werber. „Die Bilder im Laden in Köln sind keine Werbefotos von Unternehmen, die man auch beim Mitbewerber sieht, sondern Fotos von Kundinnen und Kunden", erklärt der verantwortliche Architekt Holger Moths. Für besonderen Gesprächsstoff der Mundpropaganda sorgt das von ihm geplante „stille Örtchen".

Auf dem Damen-WC, gestaltet wie ein Plumpsklo in einer finnischen Waldhütte, kann man durch ein Fensterchen einen Elch beobachten, wie er – freilich nur auf einem Monitor – gemächlich durch die Wälder streift. Wer solche Toiletten hat, der braucht keine klassische Werbung mehr. Daher verzichtet Globetrotter auch weitgehend darauf.

Das können Sie außerdem von Globetrotter lernen
Verzichten Sie auf Rabattaktionen: Billig ist Globetrotter nicht. Rabattaktionen gibt es grundsätzlich nicht: „Bei uns bekommen die Kunden hochwertige Produkte. Warum sollen die jedes halbe Jahr einen anderen Wert haben?", fragt Globetrotter Geschäftsführer Thomas Lipke. Lassen Sie Ihre Mitarbeiter mitentscheiden: „Identifikation mit der Firma bedeutet Identifikation mit der Ware", betont Denart. Die Verkäufer müssen von „ihrer" Ware überzeugt sein. Daher entscheiden sie bei der Wahl der Lieferanten mit.

Firmen-Portrait: Globetrotter
1979 gründeten Klaus Denart und Peter Lechart die Globetrotter Ausrüstung GmbH. Das Handelsunternehmen erkannte früh den Trend zu Abenteuer- und Safarireisen und ist heute Marktführer im Bereich Outdoor und Trecking. Globetrotter nutzt für seinen Vertrieb alle möglichen Vertriebskanäle, d. h. den klassischen Versandhandel ebenso wie den Vertrieb über das Internet und durch stationäre Geschäfte in Hamburg, Berlin, Dresden, Frankfurt, Bonn und Köln.

Im letzten Geschäftsjahr erzielte Globetrotter mit 950 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz in Höhe von 178 Mio. Euro. Für sein durchdachtes Unternehmenskonzept erhielt Globetrotter zahlreiche Preise, zuletzt 2008 den „RetailDesign Award" der Messe Eurohop. http://www.globetrotter.de/

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: