Businesstipps Personal

Sicherheit im Außendienst: Atemfrisch bei Ihren Kunden

Wenn Ihr Gegenüber Mundgeruch hat, ist das nicht besonders angenehm. Das kann die Kommunikation enorm blockieren und ein Gespräch sehr belasten - besonders wenn es im Außendienst ein Kundengespräch ist. Welche Ursachen schlechter Mundgeruch hat und wie Sie atemfrisch bei Ihren Kunden sind, das erfahren Sie hier.

Sicherheit im Außendienst: Atemfrisch bei Ihren Kunden

Sicherheit im Außendienst: Atemfrisch bei Ihren Kunden

Haben Sie diese Situation auch schon erlebt? Sie haben einen wichtigen Termin bei Ihrem Kunden. Kaum holt Ihr Gesprächspartner Luft und setzt zum Sprechen an, fallen Sie fast vom Sessel. Ihr Gegenüber riecht entsetzlich aus dem Mund.

Jeder Fünfte ist von Mundgeruch betroffen. Aber welche Ursachen sind für üblen Mundgeruch verantwortlich? Für den Mundgeruch sind Bakterien auf der Mundschleimhaut und die Zusammensetzung des Speichels verantwortlich. Aber auch die Ausdünstung aus der Speiseröhre und Atemwegen.

Die Ursachen von Mundgeruch:

  • Mangelnde Zahn- und Mundhygiene
  • Schadhafte Zahnfüllungen
  • Kaputte Zähne
  • Entzündungen des Zahnfleisches
  • Essen mit Knoblauch, Zwiebeln, Lauch und Käse
  • Alkohol- und Tabakkonsum
  • Trockener Mund
  • Stress
  • Verdauungsstörungen
  • Pilzbefall im Mund

Typisches Zeichen, dass irgendetwas im Mund nicht stimmt, ist ein
weißer Belag auf der Zunge oder auf der Mundschleimhaut. Wenn Ihr
Mundgeruch süß, fischähnlich oder nach Ammoniak riecht, so suchen Sie
bitte einen Arzt auf. Das könnte nämlich ein Hinweis auf Diabetes sein

Wie Sie Mundgeruch wirkungsvoll bekämpfen können:

  • Gurgeln Sie mit handelsüblichem Mundwasser. Achten Sie darauf, dass es nicht zu scharf ist, sonst könnte es Ihre Mundschleimhaut reizen.
  • Verwenden Sie folgendes Hausmittel: Nehmen Sie einen Teelöffel Apfelessig und verrühren Sie ihn in einem achtel Liter lauwarmen Wasser. Trinken Sie davon etwas und mit dem Rest gurgeln Sie.
  • Spülen Sie Ihren Mund regelmäßig mit Salbeitee, dem Sie noch zehn Tropfen Teebaumöl beimengen.
  • Wenn Ihr Mundgeruch von Verdauungsstörungen und vom Magen kommt, so hat sich die Propoliskur sehr gut bewährt. Propolis ist in Kapselform in Ihrer Apotheke erhältlich.
  • Lutschen Sie erfrischende Bonbons mit Eukalyptus. Auch ein Kaugummi wirkt sehr gut gegen Mundgeruch.
  • Oft hilft es auch, wenn Sie genügend Wasser trinken. Mindestens zwei Liter Wasser oder Kräutertee ist angesagt.
  • Meiden Sie beim Essen Knoblauch, Zwiebeln, Fisch oder stark ölige Malzeiten.
  • Vermeiden Sie Alkohol und Zigaretten.

Weiterführende Links:

Bildnachweis: Mangostar / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: