Gesundheit Praxistipps

So können Sie Mundgeruch vermeiden

Lesezeit: 2 Minuten Die Ursachen von Mundgeruch können sehr vielfältig sein. Mundgeruch tritt auch als Begleiterscheinung von Krankheiten auf. Falls Sie an Mundgeruch leiden, sollten Sie deshalb der Ursache auf den Grund gehen. Was können Sie gegen Mundgeruch tun?

2 min Lesezeit
So können Sie Mundgeruch vermeiden

So können Sie Mundgeruch vermeiden

Lesezeit: 2 Minuten

Unsere Mundhöhle ist von Milliarden von Bakterien besiedelt. Die meisten dieser Bakterien sind wichtig für unseren Mund- und Rachenraum. Sie stimulieren unser Immunsystem und sind an der Vernichtung von schädlichen Keimen beteiligt. Doch unseren „guten“ Mundbakterien gelingt es nicht immer, alle Keime zu vernichten. Diese schädlichen Keime können dann zu Entzündungen des Zahnfleisches führen und den Zahnschmelz angreifen. Auch Mundgeruch kann von diesen schädlichen Keimen kommen.

Mundgeruch wird meist nur vom Gegenüber wahrgenommen

Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, dass sie an Mundgeruch leiden, denn sie riechen ihren Geruch aus dem Mund ja meist nicht selbst. Manche Personen spüren jedoch, dass mit ihrem Atem etwas nicht stimmt. Falls Ihnen auffällt, dass sich Menschen zur Seite drehen oder sich zurückziehen, wenn Sie mit ihnen sprechen, sollten Sie überprüfen, ob Sie Mundgeruch haben könnten.

Falls Sie merken, dass Ihr Partner oder Ihnen nahestehende Personen an Mundgeruch leiden, sollten Sie die Person in einem vertraulichen Gespräch darauf aufmerksam machen. Falsche Scheu ist hier fehl am Platz, denn Mundgeruch belastet und kann mit den entsprechenden Maßnahmen vermieden werden.

Welche Ursachen kommen für Mundgeruch in Frage?

  • Der Verzehr von scharf riechenden Speisen, zum Beispiel Zwiebeln oder Knoblauch.
  • Der Genuss von Alkohol kann ein Grund für Mundgeruch sein.
  • Auch Medikamente können Mundgeruch verursachen. Darunter fallen zum Beispiel Knoblauchpräparate.
  • Eine schlechte Mundhygiene ist oft der Grund für Mundgeruch.
  • Auch längere Fastenzeiten können Mundgeruch verursachen. Fachleute sprechen dann vom Hungeraceton Geruch.
  • Entzündungen im Mund-, Nasen- und Rachenbereich können ebenfalls zu schlechtem Atem führen.
  • Auch bei Erkrankungen des Magens – zum Beispiel der Refluxkrankheit – kann Mundgeruch entstehen.
  • Bei schwer Nierenkranken kann der Geruch aus dem Mund nach Urin riechen.

Was können Sie gegen Mundgeruch tun?

Viele Menschen versuchen, ihren Mundgeruch mit Mundsprays oder Bonbons zu überdecken. Dies kann sinnvoll sein, wenn man scharf riechende Speisen oder Getränke zu sich genommen hat. In diesem Fall ist die Ursache des Mundgeruchs bekannt.

Falls Sie unerklärlichen Mundgeruch haben, sollten Sie die Ursache erforschen und die Gründe für Ihren schlechten Atem gezielt bekämpfen. Ein Überdecken des Geruchs mit Mundsprays oder Kaugummis kann zwar den üblen Geruch überdecken, bekämpft aber nicht die Ursache.

Die wichtigste Maßnahme gegen Mundgeruch ist eine umfassende Mundhygiene

  • Putzen Sie Ihre Zähne mindestens zwei Mal täglich gründlich etwa zwei Minuten lang.
  • Verwenden Sie abends vor dem Zähneputzen Zahnzwischenraumbürstchen oder Zahnseide.
  • Putzen Sie auch die Zunge und das Zahnfleisch, denn dort nisten sich die Bakterien besonders gerne ein.
  • Falls Sie an Zahnfleischentzündungen leiden, müssen diese Entzündungsherde unbedingt behandelt werden, denn sie können zu fauligen Gerüchen führen.

Tipp: Reinigen Sie Ihre Zähne am besten mit einer elektrischen Zahnbürste, die wesentlich effektiver ist als eine Handzahnbürste.

Bildnachweis: STUDIO GRAND OUEST / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: