Businesstipps Personal

Die größten Irrtümer: Ordnung am Arbeitsplatz ist überbewertet

Lesezeit: < 1 Minute "Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos," sagte einst schon Albert Einstein. Viele verbinden Kreativität mit Chaos und daher scheint es doch nicht weiter schlimm zu sein, wenn auch der Arbeitsplatz im Chaos versinkt. Man behält ja doch meist irgendwie den Überblick. Aber genau da liegt das Problem. Wieso Ordnung am Arbeitsplatz so wichtig ist, erfahren Sie hier.

< 1 min Lesezeit

Die größten Irrtümer: Ordnung am Arbeitsplatz ist überbewertet

Lesezeit: < 1 Minute

Was Albert Einstein über Ordnung am Arbeitsplatz nicht wusste…

…ist, dass es heutzutage als eine Visitenkarte der persönlichen Arbeitsweise gilt. Vor allem Ihre Vorgesetzten und Geschäftsführer werden auf die Ordnung am Arbeitsplatz achten und damit auch auf Sie. Heutzutage wird ein direkter Zusammenhang zwischen Ordnung am Arbeitsplatz und Produktivität gesehen.

Ein unordentlicher Arbeitsplatz bedeutet daher eine ineffiziente bzw. verlangsamte Arbeitsweise. Es kommt zu Konflikten und kann das gesamte Betriebsklima belasten. Unordnung am Arbeitsplatz kann zu Ihrem Karrierekiller werden.

Daher sollten Sie auf Ordnung am Arbeitsplatz achten. Ihre Kollegen und Kunden werden die Sorgfalt, die Sie in die Ordnung am Arbeitsplatz stecken, gleichsetzen mit der, die in Ihre Arbeit fließt. Ein ordentlicher und sauberer Arbeitsplatz bedeutet also weit mehr. Ordnung am Arbeitsplatz ist Ausdruck Ihrer Professionalität und Ihrer Arbeitsweise, die somit oft als gewissenhaft, effizient und vorausschauend interpretiert wird.

5 Tipps wie Sie Ordnung am Arbeitsplatz schaffen

  1. Richten Sie Ihr Büro ein oder verändern Sie Ihren Arbeitsplatz nach Ihrem Geschmack. Dadurch wird es Ihnen leichter fallen, diesen Bereich sauber zu halten. Achten Sie dabei aber auch auf firmenabhängige Einschränkungen.
  2. Schieben Sie schnell zu erledigende Aufgaben nicht auf. Diese häufen sich sonst nur an, behindern Sie und kosten nötige Zeit.
  3. Benutzen Sie ein Ablagesystem. Dieses hilft Ihnen den Überblick über vergangene oder noch laufende Projekte zu wahren und Dokumente immer griffbereit zu haben.
  4. Zur Ordnung am Arbeitsplatz gehört auch Ihr PC. Nutzen Sie diesen um Ihren Arbeitsalltag zu organisieren. Vergessen Sie dabei aber nicht, dass auch Ihr PC ordentlich geführt sein muss.
  5. Stellen Sie sicher, dass jeden Abend, bevor Sie das Büro verlassen, Ordnung am Arbeitsplatz herrscht. So kommen Sie am nächsten Tag direkt zu einem ordentlichen Schreibtisch zurück und können mit der Arbeit beginnen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: