Businesstipps

Büropflanzen am Arbeitsplatz: Viel mehr als nur Wohlbefinden (Teil 1)

Lesezeit: 2 Minuten Für viele sind Büropflanzen am Arbeitsplatz überflüssiger "Schnick-Schnack". Warum die grünen Alleskönner trotzdem in Ihrem Büro nicht fehlen sollten, lesen Sie hier!

2 min Lesezeit

Büropflanzen am Arbeitsplatz: Viel mehr als nur Wohlbefinden (Teil 1)

Lesezeit: 2 Minuten

Wussten Sie, dass wir, also jeder Deutsche, im Schnitt etwa 20 Prozent seiner gesamten Lebenszeit am Arbeitsplatz verbringt? Dies ist eine Schätzung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Je zufriedener jemand mit seinem Beruf und seinem Arbeitsplatz ist, umso positiver und optimistischer ist seine Grundeinstellung – und umso produktiver arbeitet er auch.

Büropflanzen förden die Gesundheit
An einem dunklen, vollgepackten und tristen Arbeitsplatz arbeitet man weniger konzentriert als an einem hellen, freundlichen und vor allem begrünten Arbeitsplatz. Ein sinnvolles System von Büropflanzen fördert sogar aktiv und messbar die Gesundheit. Dies haben zahlreiche Untersuchungen und Langzeitstudien nachgewiesen.

Büropflanzen sind Alleskönner am Arbeitsplatz
Büropflanzen sorgen für eine höhere Luftfeuchtigkeit. Sie binden auf diese Weise Staub. Pflanzen am Arbeitsplatz reduzieren auch die Konzentration flüchtiger organischer Stoffe (FOS) in der Büroluft. Das Ergebnis dieser Stoffwechselleistung von Büropflanzen: Sie reduzieren die krankheitsbedingten Ausfallzeiten. Sicher können Sie sich vorstellen, was in Studien aus Skandinavien außerdem belegt wurde: Allein das Betrachten von Grünpflanzen baut Stress ab, steigert das Wohlbefinden und verbessert die Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz Büro.

Vorteil der Büropflanzen am Arbeitsplatz
Büropflanzen sind vor allem sehr dekorativ. Sie sind damit ein Lichtblick und ein freundlicher Willkommensgruß für Besucher. Das nachweislich bessere Raumklima im Büro entsteht, weil sie Kohlendioxid verbrauchen und Sauerstoff erzeugen. Zudem sorgen Büropflanzen für bis zu 60 Prozent weniger Bakterien und Sporen in der Luft als in Büroräumen ohne Begrünung.

Ein Vorteil von Büropflanzen am Arbeitsplatz ist auch, dass sie den Lärm um uns herum „schlucken“. Im Büro herrscht durchschnittlich ein Lärmpegel von ca. 60 Dezibel durch Telefon, Drucker, Tastaturklicker, Lüfter an elektronischen Geräten, Gespräche, Klackern von Absätzen usw. Büropflanzen mildern den Geräuschpegel etwas herunter. Und das ist aus meiner Sicht ein wirklich wichtiger Vorteil, den Büropflanzen für das Wohlbefinden am Arbeitsplatz leisten können.

Büropflanzen schaffen Atmosphäre am Arbeitsplatz
Büropflanzen tragen wesentlich zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz bei. Mit Pflanzen scheint der Büroalltag nicht so grau, der Raum wirkt freundlicher und es herrscht eine angenehme Atmosphäre. Sollte sich ein Fenster in Ihrem Büro befinden, dann können Sie das Fensterbrett sehr gut nutzen, um kleine Topfpflanzen hinzustellen. Dort bekommen sie ausreichend Licht, sofern sie das vertragen. Ob volles Sonnenlicht oder eher Halbschatten, wenn Büropflanzen an Ihrem Arbeitsplatz richtig platziert sind, können sie sehr gut wachsen und gedeihen.

Vielleicht „bauen“ Sie auch eine schöne Blumenlandschaft? Dann wirkt Ihr Arbeitsplatz nochmals interessanter. Büropflanzen in unterschiedlichen Höhen angeordnet, erfreut das Auge.

Büropflanzen als Raumteiler
Sie wollen eine Raumteilung? Versuchen Sie doch, ob Sie das statt durch Stellwände oder Regale vielleicht durch Büropflanzen erreichen können. Das sieht nicht nur um vieles freundlicher aus, sondern bringt auch gleich noch einen zusätzlichen Farbtupfer und Leben ins Büro.

Im zweiten Teil lesen Sie, welche Büropflanzen nicht nur zur Verschönerung da sind, sondern sogar echte Luftreiniger sind.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: