Businesstipps

Akquisitorische Positionierung: Seien Sie der Erste

Lesezeit: 2 Minuten Geschwindigkeit ist alles. Zur akquisitorischen Positionierung genügt es heute nicht nur anders als Andere zu sein, sondern auch schneller als Andere zu sein. Versuchen Sie der Erste zu sein, denn nur der Erste erntet die Früchte. Für die anderen bleiben nur die Schalen.

2 min Lesezeit

Akquisitorische Positionierung: Seien Sie der Erste

Lesezeit: 2 Minuten

Akquisitorische Positionierung: Seien Sie der Erste
Seien Sie der Erste, wenn es darum geht, von Ihren Wunschkunden wahrgenommen zu werden.

Kennen Sie den Spruch: "Die Großen fressen die Kleinen"? Geisterte er früher als Schreckgespenst durch die Welt der klein- und mittelständischen Unternehmer, so hat dieser Spruch heute deutlich an Wirkung verloren.

In unserer global vernetzten Welt zählt zur Positionierung heute mehr denn je "Die Schnellen fressen die Langsamen."

Akquisitorische Positionierung für klein- und mittelständische Unternehmen
Gerade Sie als klein- und mittelständischer Unternehmer können viel schneller und flexibler reagieren. Suchen Sie sich in Ihrer Branche eine Nische, in der Sie der Erste sein können. Denn nur der Erste wird wahrgenommen. Nur der Erste erregt die Aufmerksamkeit die zur akquisitorischen Positionierung erforderlich ist.

Legen Sie alles daran, Erster zu sein. Erinnern Sie sich an den ersten Menschen, der mit einem Flugzeug den Atlantik überquerte? Es war Charles Lindberg. Und wer war der Zweite? Es war ein Australier, dessen Name längst in Vergessenheit geraten ist, obwohl er fast drei Stunden schneller (also besser!) war als Lindberg. Wer war der erste Mann auf dem Mond? Neil Armstrong. Und wer war der Zweite?

Akquisitorische Positionierung: Wenn Sie nicht der erste sind, erfinden Sie eine neue Kategorie
Ein Beispiel:

Reinhold Messner war nicht der erste Bergsteiger, der den Mount Everest bezwang. Aber er war der Erste, dem dies ohne Sauerstoffflasche gelang.

Schauen Sie sich in Ihrer Branche um, und Sie werden genügend Beispiele finden, wo Sie sich als Erster positionieren können:

  • Als Handwerksbetrieb nach getaner Arbeit gleich den Gebäudereiniger mitbringen um alles wieder sauber zu machen.
  • Als Bettenfachgeschäft in der angeschlossenen Pension den potentiellen Kunden eine Nacht auf Probe, auf der gewünschten Matratze schlafen lassen.

Fallen Ihnen noch mehr Beispiele zur akquisitorischen Positionierung ein?

Wenn Sie Schwierigkeiten bei der Umsetzung oder Ideenfindung haben, lassen Sie den Blick von außen zu. Greifen Sie auf die Unterstützung durch einen Coach zurück

Bis zum nächsten Mal.

Ihr

Hans Rubel

Die Serie wird fortgesetzt mit dem Beitrag "Akquisitorische Positionierung: Bohren Sie sich spitz in den Markt."

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: